Martin Heinisch schießt Westsachsen mit 3 Treffern zum SiegEispiraten Crimmitschau

Martin Heinisch schießt Westsachsen mit 3 Treffern zum SiegMartin Heinisch schießt Westsachsen mit 3 Treffern zum Sieg
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partie begann zunächst mit einer etwas verhaltenen Spielweise beider Teams. Keiner wollte nach den Niederlagen vom Freitag einen Fehler machen. Nach einigen Chancen für die Eispiraten durch Aaron Lee und Cam Keith war es danach Austin Wycisk, der an Bietigheims Keeper Joey Vollmer scheiterte. Erst zur Mitte des ersten Spielabschnittes konnte man dann auch eine gute Chance für die Gäste aus dem Ellental registrieren. Tore sollte es in den ersten 20 Minuten keine zu sehen geben. Dafür aber ein rüdes Foul, das vom Unparteiischen hart geahndet wurde. Bietigheims Marcel Neumann erwischte Eispiraten Angreifer Hannes Albrecht mit seinem Stock am Kopf und bekam wegen der Verletzung des Crimmitschauers eine große Strafe (5 Minuten + Spieldauer) und musste damit das Eis in der 19. Minute verlassen.

Noch torlos, aber mit 3:40 Minuten Überzahl für die Eispiraten wurde die Begegnung dann fortgesetzt. Nur Sekunden bevor die Gäste wieder vollzählig waren, war es Thomas Pielmeier, der die Westsachsen in Führung schoß. Er bekam den Puck von Jake Morissette, der hinter dem Kasten Stellung bezogen hatte und mit seinem genauen Pass auf Pielmeier die Vorlage zum Treffer gab. Der Torschütze selbst schickte die Scheibe mit seinem platzierten Schuss rechts oben in die Maschen des Bietigheimer Tores. In der Folge wurden die Gäste aus dem Ellental nun engagierter und erspielten sich selbst gute Chancen, die aber von einer geschlossen ankämpfenden Mannschaft der Crimmitschauer immer wieder verhindert werden konnten. Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht zeigte gute Paraden und gab zudem Rückhalt. Zwei gute und schnelle Konter, die sich die Eispiraten erspielten, blieben leider erfolglos und so blieb es beim Zwischenstand von 1:0 bis zur zweiten Unterbrechung. 

Turbulent ging es nun im Schlussabschnitt zu. Gleich nach Wiederanpfiff kamen die Bietigheimer zum Ausgleichstreffer. Nach einem Schuss von halblinks war es Chris St.Jacques, der in Überzahl am langen Pfosten den Abpraller zum 1:1 verwertete. Trotz des Anschlusstreffers gaben die Hausherren nicht auf, weiter nach vorn zu spielen. Gute und taktische Angriffe gab es für die 1.925 Fans auf den Rängen im Sahnpark immer häufiger zu sehen. Nach einer Strafe gegen Travis Martell (2 Minuten wegen Hohen Stock) auf Seiten der Eispiraten fiel dann der zweite Treffer für die Crimmitschauer. Martin Heinisch erhielt den Puck von Cam Keith und machte sich auf zum Tor der Bietigheimer. Allein vor Gästekeeper Vollmer fackelte er nicht lange und schickte die Scheibe rechts zum 2:1 in die Maschen. Erneut brauchte es aber nicht lange für die Antwort der Gäste, die bereits zwei Minuten nach der Führung für die Crimmitschauer erneut ausgleichen konnten. Wieder war es ein Querpass vor dem Tor, der am langen Pfosten von Marcel Rodman verwertet wurde. Bei noch zehn Minuten auf der Spieluhr war die Spannung auf dem Höhepunkt. Keines der Teams wollte zu viel riskieren, um den vermeintlichen Siegtreffer zu kassieren. Das entscheidende Tor fiel erst in der 58. Spielminute. Nach Bully rechts vor dem Bietigheimer Tor war es erneut Martin Heinisch, der abzog und dessen Schuss abgefälscht von einem Schläger ins Tor der Gäste einschlug. Nun reagierte Bietigheims Chefcoach Kevin Gaudet und nahm seinen Keeper vom Eis, was nur wenige Sekunden später Bestrafung fand. Wieder nach einem Bully behielten die Eispiraten die Übersicht und ließen die Scheibe über drei Stationen zu Angreifer Martin Heinisch laufen, der mit seinem Empty Net Treffer zum 4:2 endgültig für klare Verhältnisse sorgte.

Mit einer geschlossenen Energieleistung können die Eispiraten durch Kampf, Wille und Teamgeist das Auftaktspiel vor heimischen Fans gewinnen. Am Ende sind die Westsachsen gegen im Vorfeld favorisierte Bieitigheimer mit 4:2 siegreich und sichern sich damit die ersten drei Punkte der neuen Saison.

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...