Markus Zappe bleibt eine weitere Saison - Martin Hoffmann mit Förderlizenz

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Markus Zappe, 22-jähriges Eigengewächs aus dem Nachwuchs der Schwenninger, hat

es nach zwei Spielzeiten bereits zum Publikumsliebling gebracht. Die Fans sind hellauf

begeistert von dem kleinen, technisch beschlagenen Angreifer, der unbedingt den

Durchbruch in der 2. Bundesliga schaffen will und dafür hart an sich arbeitet.

Jedesmal, wenn Markus das Eis im Bauchenbergstadion betritt, hallt aus hunderten

Fankehlen der Anfeuerungsruf "Zippe-Zappe-Zippe-Zappe".


Doch diese Momente waren in den letzen beiden Spielzeiten rar gesäht. Denn der

engagierte Spieler, dessen Trainingsleistung und Einstellung auf seinen tollen

Charakter schließen lässt, verbrachte die meiste Zeit auf der Bank, konnte

kaum Spielpraxis sammeln. Aber ein Spieler kann sich nicht durch Training

alleine verbessern, er benötigt den Einsatz im Spiel. Und dies haben sich

Verantwortliche und Spieler für die neue Saison vorgenommen. Eine

Einsatzgarantie freilich gibt es bei Trainer Bullard nicht. Gerade die jungen

Spieler müssen sich beweisen, müssen sich gegen die teaminterne Konkurrenz

durchsetzen können. Ansonsten ist der Sprung in die 2. Liga (oder in höhere

Ligen) zu groß.


Diesen Sprung möchte Markus Zappe in der nächsten Saison endgültig schaffen.

Dafür hat er das Vertrauen seitens des SERC 04 e.V. erhalten und der Vertrag

wurde nach beidseitiger Einigung auf eine weitere Saison verlängert. Wünschen

wir dem symphatischen Spieler, dass er in der nächsten Saison sehr oft seinen

Namen von den Rängen schallen hört - denn dann steht er auf dem Eis und hat

die Wünsche in der harten Eishockeyrealität umsetzen können.


Markus Zappe belastet nicht das limitierte Ü23-Spielerkontingent und ist der 9.

Stürmer im Kader von Mike Bullard.

Der bisherige Mannschaftskader:


Einen weiteren hoffnungsvollen Neuzugang können die SERC Wild Wings vermelden.

Martin Hoffmann, am 15.05.1984 in Berlin geborenes Nachwuchstalent, soll die

Angriffskraft der Schwenninger weiter stärken und weitere jugendliche Frische

ins Team einbringen, den Konkurrenzkampf bei den jungen Spielern verstärken.

Dabei bringt der 1,86 m große und 84 kg schwere Stürmer bereits einige

Erfahrung aus der Deutschen Eishockeyliga (DEL) mit, in der er bereits 75 Einsätze

verbuchen kann.


Nachdem Martin 2 Jahre für die Eisbären Berlin Juniors in der Deutschen

Nachwuchsliga sein Schlittschuhe schnürte und dabei beachtliche Statistiken

erzielte, bekam ab der Saison 02/03 die Chance, sich bereits in der

Profimannschaft seines Heimatklubs zu beweisen. Zusätzlich stand er für die

Juniors auf dem Eis, um in der Regionalliga oder Oberliga Nord-Ost weitere

Spielpraxis und Spielerfahrung zu sammeln. In der letzten Saison war er 3 Spiele

für den deutschen Meister auf dem Eis, spielte 31 Einsätze in der Oberliga,

bevor er dann per Förderlizenz zu den Hamburg Freezers wechselte. Dort spielte

er in der Hauptrunde in 8 Partien für die "Kühlschränke", in den

Play-Off brachte er es auf 6 Begegnungen.


Mun möchte sich Martin Hoffmann bei den SERC Wild Wings behaupten, seine

Entwicklung weiter vorantreiben. Dazu bietet ihm die 2. Bundesliga natürlich

beste Voraussetzungen, weshalb er sich entschlossen hat, per Förderlizenz von

seinem Heimatklub an den schwäbischen Neckarursprung zu wechseln.


Tor:

Rostislav Haas


Verteidigung:

Markus Koch

Brad Bergen

Sana Hassan

Darrell Hay


Sturm:

Alexander Moger

Jens Stramkowski

Dusan Frosch

Steve Junker

Dustin Whitecotton

Robert Brezina

Robert Grabein

Karsten Schulz

Markus Zappe

Martin Hoffmann

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Westsachsen verpflichten zwei Spieler am „Deadline Day“
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ville Saukko und holen Ryan Nie zurück

​Die Eispiraten Crimmitschau sind kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und haben zwei Spieler für die anstehende Hauptrunden-Schlussphase d...

Justin Kelly beendet seine Karriere
Andrew Schembri verlängert um zwei Jahre beim Deggendorfer SC

​Es werden die Spielzeiten acht und neun sein, die Andrew Schembri im Trikot des Deggendorfer SC spielen wird. Der Deutsch-Kanadier unterschrieb einen neuen Vertrag ...

Junger Verteidiger bleibt weiter bei seinem Heimatverein
Denis Pfaffengut verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Verteidiger Denis Pfaffengut und die sportliche Leitung des ESV Kaufbeuren haben sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 20...

22-Jähriger überzeugt
Löwen Frankfurt binden Dalton Yorke

​Dalton Yorke bleibt bei den Löwen Frankfurt. Die Hessen haben den Vertrag mit dem Verteidiger, der vor zwei Jahren an den Main kam, verlängert. Zuvor hatten schon d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!