Marcel Juhasz – erster Neuzugang bei den „Fischtown Pinguins“

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Eigentlich pfiffen es die Spatzen schon lange von Bremerhavens Dächern, doch offiziell war von der REV Bremerhaven Spielbetriebsgesellschaft bisher noch keine Bestätigung über Wechsel des ambitionierten Stürmers zu erhalten. Hans Werner Busch, Chef der „Pinguine“, hatte bis Beendigung der Playoff ein striktes Informationsverbot erteilt. Nun, nachdem die letzten Gläser des Meistersekts geleert sind, ist man auch in der Klußmannstraße wieder zur Tagesordnung übergegangen. Oberste Priorität in der Aktivitätenliste hat hier zurzeit die Zusammenstellung des neuen Kaders. „Wir sind uns bereits mit vielen Spielern einig. Dennoch muss im einen oder anderen Fall noch ein wenig an der „Feinabstimmung“ gearbeitet werden,“ gibt sich Hans Werner Busch optimistisch. Gut abgestimmt scheint hingegen der Vertrag mit Marcel Juhasz zu sein, der sich heute beim Kooperationspartner RENAULT LE CAR zum ersten Mal der Bremerhavener Öffentlichkeit vorstellen durfte.


Peter Draisaitl - überzeugt von Juhasz

Juhasz ist zweifelsohne einer der absoluten Wunschspieler von Trainer Peter Draisaitl. Der hatte in der gerade abgelaufenen Saison in den für den REV Bremerhaven nicht immer wunschgemäß verlaufenen Partien gegen die „Mighty Dogs“ genügend Zeit, um sich von den Stärken des jungen Stürmers zu überzeugen. Bremerhavens Coach, der in der neuen Spielzeit mit einer jungen und hungrigen Garde das Abenteuer Bundesliga angehen will, ist von Juhasz mehr als überzeugt: „Marcel ist ein überaus ehrgeiziger Spieler, technisch hochbegabt und schon jetzt mit sehr viel Spielwitz und Spielverständnis ausgestattet. Ich bin sicher, dass er mit uns eine gute Bundesligasaison spielen wird und dabei jede Menge Erfahrung sammeln kann.“ Nach Meinung vieler anderer Experten besticht der junge Stürmer zudem durch seinen bedingungslosen Kampfgeist und seine schlittschuhläuferischen Fähigkeiten. Auch stocktechnisch gilt Marcel nahezu als perfekt.


In Schweinfurt zum Leistungsträger gewachsen

Erfahrung konnte Marcel bisher vor allen Dingen in Schweinfurt sammeln. In der Saison 2000/2001, damals noch in der Regionalliga Süd, kam der heute 21jährige (geb. 14.01.83) Youngster während der laufenden Spielzeit erstmals zu den „Mighty Dogs.“ In 18 Begegnungen konnte er damals 5 Punkte für sich verbuchen (2 Tore / 3 Assists). Neben dem heute in der DEL für Ingolstadt stürmenden Neville Rautert und der festen Schweinfurter Verteidigergrösse Christopher Schadewaldt, zählte Juhasz schon damals zu den „jungen Wilden“, denen eine große Karriere vorausgesagt wurde. Zu Beginn der dann folgenden Spielzeit kehrte der Stürmer zurück nach Kanada, wo er in der hochklassigen Juniorenliga (BCJHL) u. a. bei den Cowichan Valley Capitals weitere Erfahrungen sammelte. Mit deutschem Spielerpass ausgestattet kehrte Marcel Juhasz im Januar 2002 zurück nach Schweinfurt, wo er im Dezember erneut den Dienst beim ERV aufnahm. Stark verbessert, wie man bald feststellen sollte. Nach 28 Spielen durfte er sich nun über 19 Punkte freuen (13 Tore / 6 Assists). Gemeinsam mit Sergej Waßmiller und Marian Dejdar bildete Juhasz zweifelsfrei den besten 3. Sturm der Liga, der damals von Woche zu Woche besser ins Spiel fand und für Ausehen sorgte. In der abgelaufenen Spielzeit gehörte Marcel bereits zu den Leistungsträgern der „Kugelstädter“. In 48 Spielen erzielte er 17 Tore, assistierte 30 mal und konnte am Ende der Saison stolze 47 Scorerpunkte seinem Konto gut schreiben.



Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2