Marc Kohl bleibt ein Roter Teufel Verteidiger verlängert Vertrag um zwei Jahre

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kohl absolvierte bereits von 2009 bis 2012 drei Spielzeiten für die Roten Teufel, bevor er für drei Jahre beim Ligakonkurrenten Fischtown Pinguins Bremerhaven die Schlittschuhe schnürte. Vor der abgelaufenen DEL2-Saison kehrte der Defensiv-Spezialist in die Kurstadt zurück, wo er nun seine Spielzeiten Nummer fünf und sechs im Teufels-Trikot absolvieren wird. Mit zwei Toren und 14 Asissts bei 89 Strafminuten schloss der Linksschütze zudem seine bisher punktbeste Saison in der DEL2 ab.

"Marc hat das erste Mal in einer solch verantwortlichen Position gespielt und in der abgelaufenen Saison in allen Spielsituationen sehr viel Eiszeit gehabt", sagt EC-Chefcoach Petri Kujala. "Er ist charakterlich auf und neben dem Eis für unsere Mannschaft ein wichtiger Teamspieler und ich freue mich, dass er uns erhalten bleibt ", so der Finne.

"Marc ist einer der Spieler, der sich stets zu 100 Prozent mit unserem Club identifiziert und er wächst mit seinen 24 Jahren gerade in eine verantwortungsvolle Rolle hinein. Wir wollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen und Marc ist hier einer der Spieler, die einen Eckpfeiler bilden sollen", so Geschäftsführer Andreas Ortwein.

Das folgende kurzes Interview mit Marc Kohl wurde vom EC Bad Nauheim zur Verfügung gestellt:

EC: Hallo Marc, zwei weitere Jahre in Bad Nauheim. Was hat den Ausschlag gegeben, dass du dich über 2017 hinaus an den EC bindest?

MK: Es gibt viele gute Gründe für mich, auch die nächsten beiden Spielzeiten in Bad Nauheim zu bleiben. Wir fühlen uns hier sehr wohl, aber letztendlich hat die sportliche Seite den Ausschlag gegeben. Ich habe das Gefühl, dass sich der EC Bad Nauheim kontinuierlich weiterentwickelt. Für mich stimmt einfach das Gesamtpaket.

EC: Bei deiner Rückkehr vor der abgelaufenen Saison hast du gesagt: "Es fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen." Bist du den Sommer über auch in Bad Nauheim? Bist du wieder richtig heimisch geworden?

MK: Das Gefühl im letzten Jahr wieder hier zu sein, war tatsächlich wie nach Hause kommen. Wir haben viele alte Freunde wieder getroffen, kannten uns schon ab dem ersten Tag gut aus. Das Einleben fiel uns sehr leicht. Wie schon erwähnt fühlen wir uns in der Kurstadt sehr wohl, auch die Nähe zu unseren Familien in Mannheim wissen wir sehr zu schätzen.

EC: Der EC galt mit als die größte Überraschung der Saison 2015/16. Ihr habt die Spielzeit auf Platz sechs beendet. Was waren die Gründe hierfür aus deiner Sicht?

MK: Ich denke, wir alle hatten das Ziel Playoffs. Im Dezember wurde uns dann bewusst, was in diesem Jahr und mit diesem Team sowie dem gesamten Umfeld möglich sein kann. Im März wurden wir dann mit den ersten Playoffs nach dem Wiederaufstieg des EC Bad Nauheim im Jahr 2013 belohnt. Der Wille des Teams war hierfür der ausschlaggebende Punkt.

EC: Was sind deine sportlichen Ansprüche für die kommende Spielzeit - für dich selbst, aber auch für das Team?

MK: Das Ziel für uns als Team wird ganz klar das Erreichen der Playoffs sein. Ich persönlich habe den Anspruch, mich weiter zu entwickeln und mich in den Dienst der Mannschaft zu stellen, um unser Ziel zu erreichen.

EC: Wie sehen deine Pläne im Sommer aus: Fährst du noch in Urlaub? Wenn ja: wohin? Hast du bereits mit dem Sommertraining begonnen?

MK: Ja, mit dem Sommertraining habe ich schon wieder angefangen. In diesem Sommer ist bei uns einiges geplant. Ich treffe mich mit ehemaligen Mitspielern zum Sommerurlaub auf Ibiza. Meine Verlobte und ich werden im Juni heiraten und anschließend werden wir unsere Flitterwochen mit unserem Hund Bailey in Schweden verbringen.

EC: Vielen Dank für deine Zeit. Wir freuen uns auf die neue Saison mit dir.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...

Kanadischer Verteidiger besetzt zweite Importstelle
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Taylor Doherty

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getroffen und mit dem 31-jährigen Kanadier Taylor Doherty die zweite Kontingentstelle f...