Mapletoft nach Schwenningen

 Justin Mapletoft (Straubing Tigers) - Foto: Daniel Fischer  www.STOCK4press.de Justin Mapletoft (Straubing Tigers) - Foto: Daniel Fischer www.STOCK4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mapletoft begann seine Karriere Mitte der 90er Jahre in der Western Hockey League bei den Red Deer Rebels. Im Sommer 2001 unterschrieb der 30-jährige Stürmer einen Vertrag bei den Bridgeport Sound Tigers in der AHL. Vier Jahre später wechselte er zum ersten Mal nach Europa und stand zunächst bei Jokerit Helsinki aus der finnischen SM-liiga unter Vertrag, später dann beim schwedischen Klub Södertälje.

2006 folgte der Wechsel in die DEL zu den Nürnberg Ice Tigers. In den letzten beiden Jahren spielte Mapletoft ebenfalls in der Deutschen Eishockey Liga bei den Straubing Tigers und war in seinem ersten Jahr bei den Niederbayern der zweitbeste Scorer seines Teams, in der vergangenen Saison war er mit 16 Toren bester Torschütze der Tigers.

„Wir sind sehr froh, dass sich Justin Mapletoft für die Schwenninger Wild Wings entschieden hat. Justin ist torgefährlich, bringt alle körperlichen Voraussetzungen mit und verfügt über eine enorme Europaerfahrung“, erklärt Manager Stefan Wagner.

Ebenfalls neu am Neckarursprung ist Marc Wittfoth, der von den Bietigheim Steelers zu den Wild Wings wechselt. Der 22-jährige Rheinländer stand in den letzten beiden Spielzeiten bei den Steelers unter Vertrag, zuvor trug er das Trikot der Freiburger Wölfe. Stefan Wagner über den jungen Stürmer: „Mit Marc haben wir unsere Kaderplanung im Sturm abgeschlossen. Er ist ein sehr unangenehmer Gegenspieler und will hier in Schwenningen den nächsten Schritt machen.“