Mapletoft nach Schwenningen

 Justin Mapletoft (Straubing Tigers) - Foto: Daniel Fischer  www.STOCK4press.de Justin Mapletoft (Straubing Tigers) - Foto: Daniel Fischer www.STOCK4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mapletoft begann seine Karriere Mitte der 90er Jahre in der Western Hockey League bei den Red Deer Rebels. Im Sommer 2001 unterschrieb der 30-jährige Stürmer einen Vertrag bei den Bridgeport Sound Tigers in der AHL. Vier Jahre später wechselte er zum ersten Mal nach Europa und stand zunächst bei Jokerit Helsinki aus der finnischen SM-liiga unter Vertrag, später dann beim schwedischen Klub Södertälje.

2006 folgte der Wechsel in die DEL zu den Nürnberg Ice Tigers. In den letzten beiden Jahren spielte Mapletoft ebenfalls in der Deutschen Eishockey Liga bei den Straubing Tigers und war in seinem ersten Jahr bei den Niederbayern der zweitbeste Scorer seines Teams, in der vergangenen Saison war er mit 16 Toren bester Torschütze der Tigers.

„Wir sind sehr froh, dass sich Justin Mapletoft für die Schwenninger Wild Wings entschieden hat. Justin ist torgefährlich, bringt alle körperlichen Voraussetzungen mit und verfügt über eine enorme Europaerfahrung“, erklärt Manager Stefan Wagner.

Ebenfalls neu am Neckarursprung ist Marc Wittfoth, der von den Bietigheim Steelers zu den Wild Wings wechselt. Der 22-jährige Rheinländer stand in den letzten beiden Spielzeiten bei den Steelers unter Vertrag, zuvor trug er das Trikot der Freiburger Wölfe. Stefan Wagner über den jungen Stürmer: „Mit Marc haben wir unsere Kaderplanung im Sturm abgeschlossen. Er ist ein sehr unangenehmer Gegenspieler und will hier in Schwenningen den nächsten Schritt machen.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...