Lukas Vantuch erhält Vertrag bis zum SaisonendeEVL Landshut Eishockey

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1,95 Meter große und knapp 100 Kilogramm schwere Vantuch entstammt der Talentschmiede seines Geburtsortes Jihlava und war im weiteren Verlauf seiner Karriere bislang überwiegend für die Tiger aus Liberec aktiv.

Des Weiteren kann der Linksschütze auf weit über 200 Einsätze in der tschechischen Extraliga zurückblicken sowie Erfahrung in der nordamerikanischen Western Hockey League vorweisen. Hier war Vantuch für die Calgary Hitmen  und Lethbridge Hurricanes aktiv.

Der technisch beschlagene Vantuch ist trotz seiner Größe als sehr beweglicher und intelligenter Spieler bekannt und konnte bei bislang drei Einsätzen für die Dreihelmenstädter jeweils einen  Volltreffer erzielen.

„Es freut mich, die Verantwortlichen sowie Trainer Ehrenberger überzeugen konnte und nun bis zum Saisonende bleiben kann. Deutschland ist eine neue Erfahrung für mich. Darauf freue ich mich sehr. Über Landshut habe ich im Vorfeld nur Gutes gehört. Täglich stelle ich nun fest, dass diese Vorabinfos auch den Tatsachen entsprechen. Ich wurde hier von Seiten des Teams sowie den Verantwortlichen sehr herzlich aufgenommen und will diesen Vetrauensvorschuss nun mit Leistung zurückzahlen“, so der neue „Center“ des EVL.

O-Ton Geschäftsführer Christian Donbeck: „Für den Standort Landshut ist ein Spieler vom Format eines Lukas Vantuch zweifelsfrei eine Bereicherung. Hier hat unser Trainer Jiri Ehrenberger wieder einmal seine tollen Fähigkeiten als „Scout“ aufblitzen lassen. Dass Lukas ein guter ist, hat er bei seinen bisherigen Einsätzen schon mal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Er ist Vorbereiter und Vollstrecker zugleich. Ich denke, dass er für uns noch sehr wichtig werden kann. Unter Druck setzen wollen wir ihn nicht, er soll sich erst in der neuen Umgebung zurechtfinden, der Rest gibt sich dann von alleine.


Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!