Löwen ringen Eispiraten niederFrankfurter Heimsieg gegen Crimmitschau

Klarer Auswärtssieg in Freiburg - die Löwen Frankfurt starten perfekt in die neue Saison (Foto: dpa/picture alliance)Klarer Auswärtssieg in Freiburg - die Löwen Frankfurt starten perfekt in die neue Saison (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Glücklicherweise fielen die Tests der übrigen Spieler, die des Teams unter der Woche und die finalen Tests am Freitag vor der Begegnung gegen Crimmitschau negativ aus. Neben den Langzeitverletzten und den zwei positiv getesteten Spielern Eddi Lewandowski und Christian Kretschmann mussten die Löwen zudem auf ihren Top-Scorer Martin Buchwieser verzichten. Mit Adam Mitchell kehrte erfreulicherweise der Kapitän zurück ins Team.

„Ich glaube, wir haben eine gute Mannschaft. Wir können gutes Eishockey spielen, aber wir müssen so wie heute spielen. Unkompliziert und einfach nach vorne. Wir haben viele schnelle und starke Spieler. Das ist unser Spiel. Ich glaube, wenn wir nicht so kompliziert spielen, dann machen wir das Spiel schnell und das ist ein großer Vorteil für uns“, kommentiert Löwen-Kapitän Adam Mitchell sein erstes Interview nach seiner Verletzung, welchen Eindruck er bisher von der Mannschaft hat.

Beiden Teams merkte man die jeweilige Situation an. Frankfurt begann druckvoll und erarbeitete sich gleich zu Beginn mit seiner neuen Top-Reihe um Sebastian Collberg, Landon Ferraro und dem wieder genesenen Adam Mitchell einige Chancen. Diese konnten die Crimmitschauer mit ihrer unangenehmen Art jedoch verteidigen. Die Eispiraten hielten die blaue Linie gut und machten es den Löwen bis zur 1:0-Führung für Frankfurt in der fünften Spielminute schwer ins Angriffsdrittel vorzustoßen. Die Vorarbeit zum Führungstreffer leisteten Carter Proft und Darren Mieszkowski – die Abwehr der Eispiraten war zu weit aufgerückt und Carter Proft konnte diese mit einem schnellen Pass durch die neutrale Zone zu Darren Mieszkowski an der blauen Linie überwinden. Letzterer konnte anschließend frei auf den guten Mark Arnsperger im Tor der Crimmitschauer zulaufen und den Pass auf seinen mitgelaufenen Bruder, Mike Mieszkowski, spielen, der nur noch einschieben musste. 

Nach dem Führungstreffer verloren die Löwen ein wenig ihre Konzentration. Dies monierte auch Trainer Olli Salo nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. „Wir schießen das Tor und wollen im Anschluss daran zu viel. Dann entgleitet uns das Spiel ein wenig und der Gegner kommt zu seinen Chancen.“

In der Folge kam Crimmitschau zu Chancen, die viele Scheiben Richtung Löwen-Gehäuse brachten. Wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht, da die Löwen dies konsequent verteidigten, wie auch Adam Mitchell fand: „Wir haben eigentlich gut gespielt und wenig zugelassen. Die meisten Schüsse kamen von außen. Wir haben gut in unserer Zone die Mitte zugemacht und unser Haus unterstützt.“ Zudem hatte man heute einen glänzend aufgelegten Basti Kucis im Tor, der die Schüsse auf sein Gehäuse parieren und damit seinen ersten Shootout der Saison feiern konnte.

Insgesamt machten die Special Teams der Löwen den Unterschied in dieser Begegnung. In Unterzahl ließ man so gut wie nichts zu und im einzigen Überzahlspiel des Abends traf Manuel Strodel zum 2:0: Kurz nachdem die Löwen ihre Powerplay-Formation gefunden hatten, bediente Landon Ferraro den im Slot postierten Manuel Strodel, der die Scheibe durch die Beine von Arnsperger lenkte.

Eineinhalb Minuten vor Schluss nahm Mario Richer, Trainer der Eispiraten Crimmitschau, seinen Torhüter zwar nochmal vom Eis, der Anschluss sollte jedoch nicht mehr fallen. Alles in allem ein verdienter 2:0-Sieg für Frankfurt, für die es schon am Sonntag mit einem vorgezogenen Heimspiel gegen die Wölfe Freiburg weitergeht.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter