Löwen Frankfurt verteidigen die TabellenführungESV Kaufbeuren unterliegt Frankfurt mit 3:4

Die Löwen Frankfurt gewannen auswärts in Kaufbeuren und bleiben Tabellenführer. ((Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto))Die Löwen Frankfurt gewannen auswärts in Kaufbeuren und bleiben Tabellenführer. ((Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto))
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Hausherren wollten den dritten Sieg in dieser Woche einfahren, während es für die Gäste um wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze ging. Die Frankfurter gewannen dieses umkämpfte Spiel mit 3:4. 

Die Mannschaft von Tray Tuomie erwischte den besseren Start in die Partie und konnte sich immer wieder vor Bastian Kucis zeigen. Doch die Frankfurter kamen in der Folge immer besser ins Spiel. Spätestens nach dem Lattenschuss von Manuel Strodel in der 9. Spielminute waren die Busbeine Geschichte. Fortan übernahmen die Löwen immer mehr die Kontrolle über das Geschehen und konnten sich in Minute 14 erstmals belohnen. Rylan Schwart traf in Baseballmanier, als die Joker den ersten Schuss noch blocken können, doch der Kanadier reagierte blitzschnell und beförderte den Puck aus der Luft in die Maschen. Die bayerischen Schwaben ließen sich davon nicht beeindrucken und antworteten im direkten Gegenzug: Sami Blomqvist klaute dem Frankfurter Verteidiger die Scheibe und spielte daraufhin einen Doppelpass mit Branden Gracel, welchen er dann zum Ausgleich nutze. Rund drei Minuten später war es wieder Sami Blomqvist, welcher von hinter dem Tor passte, in den Slot passte, wo Markus Lillich als erster reagierte und zur erstmaligen Führung der Heimmannschaft traf. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. 

Das zweite Drittel begann ausgeglichen. Doch in der 23. Spielminute brachte Frankfurt die Scheibe vors Tor, wo erneut Rylan Schwartz am schnellsten reagierte und den Spielstand neutralisierte. Im anschließen Powerplay der Joker traf ein abgefälschter Schuss von Branden Gracel nur die Latte. Dock kurz darauf musste Maximillian Faber wegen eines hohen Stocks in die Kühlbox. Dies bedeutete 30 Sekunden mit zwei Mann mehr auf dem Eis für die Joker dies nutzten die Wertachstädter durch Sören Sturm, der mit einem platzierten Schlafschuss traf.

In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, ehe die Löwen nach einer Strafe gegen Alexander Thiel erstmals in Überzahl agieren durften. In dieser belagerten die Gäste das Tor von Stefan Vajs doch die bayerischen Schwaben konnten dem Druck standhalten und überstanden die Unterzahl schadlos. Dies setzte bei dem Team von Tray Tuomie neue Kräfte frei und so schafften sie es sich über längere Zeit im Drittel der Gäste festzusetzen. Doch genau in dieser Druckphase trafen die Gäste: Maximilian Faber schoss von der blauen Linie, wo die Scheibe von Rylan Schwartz unhaltbar abgefälscht wurde. Die Schiedsrichter konsolidierten zur Überprüfung den Videobeweis, doch das Tor hatte weiterhin Bestand. Direkt danach gab es eine Strafzeit gegen den ESV Kaufbeuren. Während man es vorhin vonseiten der Hausherren noch schafften, die Frankfurter vom Tor fernzuhalten, machten die Männer von der Mainmetropole diesmal kurzen Prozess. Dylan Wruck fand Carsin McMillan am langen Pfosten und dieser drehte das Spiel zugunsten der Gäste. Die Führung setzte neue Kräfte bei den Hessen frei und sie drückten jetzt auf ein weiteres Tor.

Direkt zu Beginn des letzten Spielabschnittes hat Phillip Krauss den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber an Bastian Kucis. Kurz darauf gab es dann Strafen gegen beide Teams und so gab es für zwei Spielminuten ein Spiel mit vier Feldspielern auf beiden Seiten. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Die beste Chance hatte in dieser Phase Branden Gracel als er nach Vorlage von Sami Blomqvist nur das Lattenkreuz traf. Die Joker sind fortan die bessere Mannschaft und tun alles, um das Spiel zu drehen. In der 55. Spielminute zeigte dann Stefan Vajs seine Klasse, als er einen Alleingang von Yannick Wenzel entschärfte. 200 Sekunden vor Spielende bekamen dann die Hausherren nochmal die Chance auf den Ausgleich, als Marius Erk wegen Stockschlags auf die Strafbank musste. Doch die bayerischen Schwaben schafften es nicht dies zu nutzen und als 75 Sekunden vor Ende Sören Sturm auf die Strafbank muss sind die Gäste in der besten Position für den Auswärtssieg. Am Ende bringen es die Frankfurter über die Zeit und nahmen drei wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung mit an den Main.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter