Löwen Frankfurt verpflichten DEL-erfahrenen Alexej DmitrievAngreifer absolvierte mehr als 500 DEL-Spiele / Meisinger, Hertel, Koziol und Max Eisenmenger verlassen Löwen

Erster Neuzugang der Löwen Frankfurt: Alexei Dmitriev. (Foto: dpa/picture alliance/ZUMA Press)Erster Neuzugang der Löwen Frankfurt: Alexei Dmitriev. (Foto: dpa/picture alliance/ZUMA Press)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Alexej war im Sturm unser absoluter Wunschkandidat. Wir hatten bereist während der letzten Saison versucht, ihn nach Frankfurt zu holen. Jetzt hat es geklappt. Er ist ein sehr erfahrener Spieler mit mehr als 500 DEL-Einsätzen, der einen sehr guten Scoring Touch hat und sich bei uns in die Gruppe der Führungsspieler einordnen soll.“

Alexej Dmitriev: „Für mich ist es eine sehr reizvolle Aufgabe, kommende Saison um den Aufstieg als ein realistisches Ziel spielen zu können. Und wenn man das noch gleichzeitig mit einem traditionsreichen Club tun kann – umso besser. Zudem habe ich vorab viele ausführliche Gespräche mit Franz-David Fritzmeier geführt, die mir ein gutes Gefühl für die Zeit vermittelt haben.“

Es gibt derweil auch die ersten Abgänge vom Löwen-Team zu verkünden. Max Eisenmenger, Dominik Meisinger, Jimmy Hertel und Lukas Koziol kehren nicht nach Frankfurt zurück. Fritzmeier: „Ich möchte mich im Namen der Löwen für den Einsatz der Jungs bedanken. Sie alle hatten maßgeblichen Anteil an den Erfolgen in der abgelaufenen und zum Teil auch in der vorherigen Saison.“

Dmitriev (34) kam in der DEL in 494 regulären Saisoneinsätzen auf 139 Punkte (54 Tore/85 Assists) für die Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Eisbären Berlin und Düsseldorfer EG. Zudem stand er 27 Mal in den DEL-Playoffs auf dem Eis (7 Punkte/2 Tore/5 Assists).

Zuletzt spielte er von 2018-2020 in Iserlohn, wo er in der Saison 2005/2006 auch sein DEL-Debüt feierte. Vergangene Saison steuerte Dmitriev 18 Punkte (5 Tore/13 Assists) in 52 Spielen bei. 

2015/2016 machte er zudem sechs Einsätze in der Champions Hockey League (2 Punkte) für die DEG. Von 2011-2013 spielte er in Weißrussland für HK Gomel. Mit dem Team holte er 2013 den nationalen Pokal.

In der DEL2 spielte er 2013/2014 insgesamt (reguläre Saison und Playoffs) 70 Mal für Bietigheim und kam dabei auf 66 Punkte (31 Tore/35 Assists). 155 Mal spielte Dmitriev zudem in der 2. Bundesliga (reguläre Saison und Playoffs) für Essen, Landsberg, Dresden und Hannover. Dabei erzielte er 89 Punkte (41 Tore/48 Assists).

Spare mit unserem Decathlon Gutschein krätig bei deiner neuen Sportausrüstung!


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...