Löwen Frankfurt verpflichen Paul GardnerEx Freezers Trainer coacht künftig die Frankfurter Löwen

Paul Gardner - damals Headcoach der Hamburg Freezers (Foto: Imago) Paul Gardner - damals Headcoach der Hamburg Freezers (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit 1986 ist Gardner als Trainer tätig. Zuvor war er selbst erfolgreich aktiv auf dem Eis. Neben 268 Einsätzen in der AHL (199 Tore, 232 Vorlagen) verbrachte er den größten Teil seiner Karriere in der NHL. In 463 Spielen für die Colorado Rockies, die Toronto Maple Leafs, die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals und die Buffalo Sabres erzielte der ehemalige Center 203 Treffer und 207 Assists

Rich Chernomaz zur Verpflichtung Gardners: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Paul. Wir wollten einen erfahrenen Coach und haben mit ihm einen Fachmann für uns gewinnen können, der auch bereits in den deutschen Ligen tätig war und überdies auf eine lange Karriere zurückblicken kann. Wir werden gemeinsam die Mannschaft auf dem Eis und hinter der Bande coachen und ich überdies weiter meine Tätigkeit als Sportdirektor ausüben.

Paul Gardner blickt auf seine Tätigkeit voraus: „Ich habe mich sehr gefreut, als Cherno mich kontaktiert hat. Wir haben seitdem intensive, lange Gespräche geführt was unsere Zusammenarbeit angeht. Ich verfolge den Weg der Löwen schon eine ganze Weile und bin stolz, jetzt Teil dieser Organisation zu sein. Frankfurt hat eine großartige Eishockey-Historie und ich freue mich schon auf August, wenn wir uns alle kennenlernen und gemeinsam in die neue Spielzeit starten.“

Seine Trainerkarriere begann der Kanadier 1986 als Cheftrainer bei den Newmarket Saints in der AHL, für die er bis 1990 verantwortlich war. Nach einer zweijährigen Pause folgten als Co-Trainer die Stationen bei den Baltimore Skipjacks (Saison 1992/93) und deren Nachfolgeteam Portland Pirates (1993-1997).

Außerdem betreute er von 1998 bis 2003 ebenfalls als Associate Coach die Nashville Predators in der NHL, für die er anschließend noch zwei Jahre als Chefscout arbeitete. Im Jahr 2007 übernahm der Ex-Profi für eine Saison die Lokomotiv Jaroslavl (Russland) als Cheftrainer.

Nachdem er von Dezember 2008 bis Sommer 2010 die Hamburg Freezers in der DEL trainierte, war er je eine Saison lang für die Mississippi RiverKings (2010/11) und Bloomington Blaze (2011/12) in der Central Hockey League verantwortlich. Darauf folgte eine Saison beim englischen Verein Braehead Clan in der Elite Ice Hockey League. Vor seinem Engagement in Lausitz führte Gardner die Tilburg Trappers 2014 und 2015 zweimal zur niederländischen Meisterschaft.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...