Löwen Frankfurt verlieren Testspiel in SchwenningenWild Wings gewinnen souverän 6:1

Lukas Laub von den Löwen Frankfurt nachdenklich  (Foto: Imago) Lukas Laub von den Löwen Frankfurt nachdenklich (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel startete verhalten. Die Wild Wings waren um Dominanz bemüht, fanden aber nur wenig Zug zum Tor und konnten sich so kaum Chancen heraus spielen. Mit einem 2 auf 1-Konter gelang den heimischen Wild Wings dann der erste Treffer. Simon Danners Querpass zum mitgelaufenen Teamkollegen traf dabei den Schläger des Löwen-Verteidigers Joel Keussen, der den Puck hinter den FöLi-Torwart der Löwen, Justin Schrörs, ins Tor abfäschlte. Gefährlich zum Abschluss kamen die Schwenninger bis dahin nur selten.

Im zweiten Drittel dominierten die Löwen die erste Hälfte des Drittels. Einen Schuss von Matt Tomassoni konnte Clarke Breitkreutz zum verdienten 1:1-Ausgleich (27.) abfälschen. Kurz darauf fanden die Wild Wings die Lücke in der Abwehr der Löwen und stellten die Führung durch Ulrich Maurer per Rückhand auf 2:1 wieder her. Kurz vor der Pause erhöhte Herpich zum 3:1.

Im Schlussdrittel war er erneut Ulrich Maurer, der im Gestocher vor dem Löwen-Tor auf 4:1 erhöhte. Eine folgende doppelte Überzahl konnten die Löwen nicht verwerten, Bartalis und Danner erhöhten den Spielstand auf 6:1 gegen am Ende müder agierende Löwen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...