Löwen Frankfurt sind MeisterDEL2 kompakt

Jubel bei den Löwen: Frankfurt ist Meister. (Foto: dpa/picture alliance)Jubel bei den Löwen: Frankfurt ist Meister. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Löwen Frankfurt – Bietigheim Steelers 5:2 (0:0, 2:1, 3:1)
Play-off-Stand: 4:2

Der Zweite der DEL2-Hauptrunde hat es geschafft. In einem mitreißenden sechsten Finalspiel sicherten sich die Löwen Frankfurt den Titel. Über 27 Minuten lang blieb die Partie torlos, doch dann kam der 22-jährige Lukas Laub. Erst bereitete der mit einer Energieleistung das 1:0 durch Maximilian Gläßl vor, dann erzielte er das 2:0 selbst (31.). Doch die Steelers kamen noch einmal zurück und stellten durch Justin Kelly in Überzahl den Anschluss her (35.). Dann jedoch machten die Löwen den Sack endgültig zu. Christoph Gawlik (44.), Brett Breitkreuz (52.) und Nils Liesegang (57., Überzahl) erhöhte gar auf 5:1; das zweite Bietigheimer Tor durch Shawn Weller kam viel zu spät (59.).

Frankfurts Torhüter Brett Jaeger wurde zum wertvollsten Spieler der DEL2-Play-offs gewählt.