Löwen Frankfurt im Schongang zum vierten Sieg in SerieAlex Roach nach langer Pause wieder dabei

Alex Roach war wieder dabei.  (Foto: dpa/picture alliance)Alex Roach war wieder dabei. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach 20 Minuten führten die heimischen Löwen 4:0 und ließen keinerlei Zweifel daran, dass die Siegesserie weiter halten sollte. Möchte man das Spiel auf weitere wenige Minuten reduzieren, so war schon nach nicht einmal dreieinhalb Minuten richtungsweisend, dass die Löwen nach diesen mit 2:0 durch Max Eisenmenger und Eddi Lewandowski führten. Eine 8:0-Klatsche wie im ersten Heimspiel des Aufsteigers am Ratsweg deutete sich an, doch schalteten die Frankfurter nach 20 Minuten einen Gang herunter und verwalteten zumeist. Dabei kam der EVL durchaus zu Chancen, doch Patrick Klein zeigte trotzt am Ende zweier Gegentreffer eine ansprechende Leistung im Tor der Löwen. Inmitten der Drangphase der Gäste im zweiten Drittel schraubte Lewandowski auf 5:0, die beiden Gäste-Treffer stellten lediglich Ergebnis-Kosmetik dar.

„Wir wollten unser Spiel durchziehen, aber wir waren etwas vom Gas runter, was auch normal ist, wenn du höher führst. Landshut hat dann 40 Minuten das gespielt, was sie konnten. Es sollte eigentlich nicht schwierig sein, die Konzentration hoch zu halten, aber es ist dann eben so. Man will weniger Risiko spielen, einfach die Scheibe tief spielen. Wir können das sicher noch besser machen, sind aber erstmal zufrieden mit den drei Punkten“, resümiert Kapitän Adam Mitchell. Mitchell warnt jedoch gleichzeitig vor dem nächsten Auswärtsspiel: „Einfach wird es trotz der Serie in Bad Tölz aber nicht, denn sie haben eine sehr gute Mannschaft – vor allem in Überzahl sehr gefährlich. Wir müssen dort unser bestes Spiel abliefern.“ Persönlich ist der Kapitän froh über sein erstes Tor nach der Verletzungspause: „Ich fühle mich gut im Moment und freue mich über mein Tor, nachdem ich die letzten Spiele so viele gute Möglichkeiten hatte, in denen der Puck nicht über die Linie wollte.“


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...