Löwen Frankfurt halten fünf junge SpielerHüttl, Schinko, Wirt, Magnus Eisenmenger und Vogt weiter dabei

Luis Schinko verlässt die Löwen Frankfurt und wechselt nach Wolfsburg. (Foto: dpa/picture alliance)Luis Schinko verlässt die Löwen Frankfurt und wechselt nach Wolfsburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, so viele junge, talentierte Spieler auch weiterhin in unseren Reihen zu haben. Alle Fünf haben sich im Laufe der Saison sehr gut entwickelt. Darüber hinaus sind wir in guten Gesprächen mit Mike Fischer. In Hinblick auf die neuen Kader-Regelungen ab der nächsten Saison ist es unglaublich wichtig für uns, so viele Youngster im Team zu haben.“

Ab der Saison 2020/21 gelten in der DEL und der DEL2 nämlich neue Regeln bezüglich der Alterszusammensetzung der Kader. Möchte eine Mannschaft mit einem vollen 21 Mann starken Kader antreten, so dürfen maximal 15 Spieler der Altersklasse Ü24 angehören. Weiterhin müssen mindestens zwei Spieler im Bereich U21 sein.

Luis Schinko gehörte in seiner ersten Saison in der DEL2 zu den auffälligsten Rookies. 20 Punkte holte er in 42 Spielen (8 Tore/12 Assists) bei einem Plus-Minus-Rating von +11. Leon Hüttl machte in seiner zweiten Saison in Frankfurt in 41 Begegnungen zwölf Punkte (1 Tor/11 Assists) bei einer +5 in der Plus-Minus-Wertung. Daniel Wirt kam auf sechs Zähler (1 Tor/5 Assists) und eine +3 in der Plus-Minus-Wertung in 43 Einsätzen. Alle drei standen im Kader der deutschen U20-Nationalmannschaft, die bei der A-WM den Klassenerhalt schaffte.

Magnus Eisenmenger steuerte in seiner zweiten Löwen-Saison in 47 Spielen zwölf Punkte (2 Tore/10 Assists) bei – damit erzielte er fünf Punkte mehr als in seiner ersten Spielzeit. Constantin Vogt machte 14 Spiele für die Löwen in seiner ersten Profi-Saison.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...

Eisbären Regensburg vergeben ersten Matchpuck
Kassel Huskies ziehen ins Finale der DEL2 ein

​Die Regensburger Eisbären mussten gegen die Eispiraten Crimmitschau eine unnötige 2:3-Niederlage einstecken und so kommt es am Sonntag zum sechsten Duell der Teams ...