Löwen Frankfurt dominieren auch im Hessenderby5:1 gegen den EC Bad Nauheim

Einer gegen alle: Frankfurt Eric Stephan behauptet sich gegen die versammelten Kräfte des EC Bad Nauheim.  (Foto: dpa/picture alliance/Augenklick)Einer gegen alle: Frankfurt Eric Stephan behauptet sich gegen die versammelten Kräfte des EC Bad Nauheim. (Foto: dpa/picture alliance/Augenklick)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Beginn des ersten Drittels fand Bad Nauheim besser in die Partie und hatte durch Cason Hohmann schon in der ersten Minute die Chance, in Führung zu gehen. Der Nauheimer Topscorer vergab jedoch knapp. Nur zwei Minuten später klingelte es das erste Mal, als der Nauheimer Stürmer Christoph Körner das Lattenkreuz traf. In der zehnten Minute mussten die Löwen neben den bekannten Ausfällen auch noch auf Mike Mieszkowski verzichten, der aufgrund eines Checks gegen den Kopf mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt wurde und den Rest des Spiels von der Tribüne aus zuschauen musste. Im folgenden fünfminütigen Powerplay schaffte es Bad Nauheim, schnell in die Aufstellung zu finden und sich weitere Chancen zu erspielen. Jedoch ohne Zählbares aus der Situation zu machen. Die größte Chance durch Andreas Pauli verhinderte ebenfalls das Frankfurter Aluminium, als der Puck nach seinem Schuss an die Unterkante der Latte prallte, von dort auf die Torlinie sprang und wieder zurück ins Spiel. Noch vor Ablauf der Strafzeit musste Adam Mitchell ebenfalls auf der Strafbank platznehmen, sodass Bad Nauheim insgesamt knapp sieben Minuten in Überzahl agierte. Doch auch daraus konnten die Kurstädter kein Kapital schlagen. Da Bad Nauheim nicht wollte, zeigten die Löwen in der 19. Spielminute in Person des in den letzten Spielen überragenden Louis Schinko wie man ein Überzahlspiel für sich nutzt: Er verwandelte den Rebound nach einem Schuss von Kyle Sonnenburg zur 1:0-Führung für Frankfurt.

Im zweiten Drittel zeigte vor allem Bad Nauheim ein komplett anderes Gesicht. War man in das erste Drittel noch mit der nötigen Derbymotivation gestartet, so war ab dem zweiten Drittel überhaupt nichts mehr davon zu sehen. Die Hausherren dominierten jetzt nahezu nach Belieben. In der 24. Minute traf der Frankfurter Christian Kretschmann den Pfosten. Kurz darauf hatte Manuel Strodel im Zusammenspiel mit Alexej Dmitriev die Chance, auf 2:0 für Frankfurt zu stellen, scheiterte jedoch an Felix Bick im Nauheimer Gehäuse. Einzig die Chance im erneuten Powerplay für Bad Nauheim konnte James Arniel für die Kurstädter zum 1:1-Ausgleich nutzen. Anstatt jetzt wieder befreiter aufzuspielen, ließ sich der EC wieder hinten rein drücken.

Lange dauerte es nicht, bis Mike Fischer die Löwen wieder in Front brachte. In der Folge scheiterten auch die Frankfurter noch zweimal am Aluminium. Selbst in dieser Kategorie ging der Sieg an Frankfurt.

Im letzten Drittel machten die Löwen da weiter, wo sie am Ende des zweiten Drittels aufgehört hatten. Von Bad Nauheim kam jetzt fast keine Gegenwehr mehr und auch der Pfosten wollte jetzt nicht mehr helfen. In der 50. Spielminute war es ausgerechnet der Ex-Nauheimer Manuel Strodel, der für Frankfurt auf 3:1 stellte. Wenig später machten die Frankfurter dann den Deckel auf den Derbysieg. In der 54. Spielminute erhöhte der wohlgemerkt einzige Kontingentspieler der Löwen am gestrigen Abend, Stephen MacAulay, auf 4:1. Und nur wenig später durfte sich auch Leon Hüttl mit dem Treffer zum 5:1 in die Torschützenliste eintragen.

Weiter geht es für beide Mannschaften am Freitagabend. Frankfurt muss zum Topspiel nach Bietigheim reisen, während Bad Nauheim ebenfalls auswärts in Dresden bei den Eislöwen ran muss.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...