Löwen Frankfurt binden Manuel StrodelKam im Januar aus Bad Nauheim

Zuvor Nauheimer, nun Frankfurter Löwe: Manuel Strodel.  (Foto: dpa/picture alliance)Zuvor Nauheimer, nun Frankfurter Löwe: Manuel Strodel. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Als Manuel letzte Saison zu uns kam, war er direkt eine große Verstärkung. Er hat seine Rolle als Teamplayer und einer der besten Unterzahlspezialisten der Liga – was er zuvor jahrelang auch in der DEL unter Beweis gestellt hat – zu einhundert Prozent erfüllt. Er war sich nie zu schade, jeden Schuss zu blocken und alles für den Erfolg der Löwen zu tun. Dazu bringt er hohes Tempo mit und hat auch sehr gute Qualitäten im Torabschluss. Ich bin mir sicher, er wird seine Torquote in der nächsten Saison nochmal deutlich steigern.“

Manuel Strodel: „Nach meinem Wechsel im Januar war für mich direkt klar, dass ich hierbleiben wollte. Ich kann mich zu einhundert Prozent mit den sportlichen Zielen und dem Club identifizieren. Ich freue mich drauf, hoffentlich bald wieder vor unseren großartigen Fans spielen zu können.“

Strodel kam aufgrund der anhaltenden Verletzungsmisere der Löwen erst im Januar 2020 vom EC Bad Nauheim an den Main. In 18 Spielen für die Löwen erzielte der Angreifer 6 Punkte (5 Tore / 1 Assist).

Zwischen 2011 und 2019 bestritt Strodel insgesamt 312 DEL-Spiele für die Düsseldorfer EG (288 reguläre Saisonspiele und 24 Playoff-Spiele). Dabei kam er insgesamt auf 72 Punkte (34 Tore / 38 Assists).