Löwen Frankfurt bieten desolate Vorstellung gegen KaufbeurenWenn der Lieblingsgegner die Krise verschärft

Ratlose Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)Ratlose Löwen Frankfurt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So siegte der ESV Kaufbeuren verdient mit 6:1 am Frankfurter Ratsweg. So pfiffen viele der 4500 Zuschauer eine leblose Frankfurter Mannschaft zum Ende sogar aus.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: die Löwen Frankfurt waren, wie man gerne so sagt und beurteilt, stets bemüht. Stets bemüht schienen sie über das komplette Spiel hinweg. Doch spätestens nach dem 0:2, das ebenso wie das 0:1 bei einem 2:1-Konter fiel, schienen die Löwen schon früh im Spiel nach dem ersten Drittel gebrochen. Im zweiten Drittel zogen die Joker ebendiesen und den Löwen den Zahn, indem sie auf 5:1 erhöhten. Der zwischenzeitliche Löwen-Treffer zum 1:3 durch Brett Breitkreutz entflammte ein kurzes Aufbäumen der Löwen, das die Gäste mit den Treffern vier und fünf im Mitteldrittel schnell zu Nichte machten. Meist konterten die Joker, viermal trafen die Gäste nach Kontern. Während die Löwen immer wieder planlos anrannten und spätestens im Angriffsdrittel kein Rezept gegen die stark am Mann verteidigenden Kaufbeurer fanden, setzten diese immer wieder Nadelstiche und gewannen sogar den Schlussabschnitt mit 1:0 – so dass am Ende ein verdienter 6:1-Sieg am Ratsweg zu Buche stand. Ebenso verdient war die Auszeichnung Spieler des Tages für den Doppeltorschützen Max Schmidle im Dress der Joker. Dass auch die Löwen einen Spieler des Tages ernennen mussten, war mehr den Konventionen geschuldet als dem spielerischen Verdienst auch nur eines Einzelnen. Auf Brett Breitkreutz fiel die Wahl. Die folgenden Pfiffe fielen aber auf alle Löwen zurück. Auch dies war mehr als verdient.

Maximilian Haas


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...