Löwen Frankfurt besetzen 2. Torhüterposition„Will mich weiterentwickeln und viel Spielpraxis sammeln“

Löwen Frankfurt besetzen 2. TorhüterpositionLöwen Frankfurt besetzen 2. Torhüterposition
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der abgelaufenen Saison absolvierte der Linksfänger sechs Einsätze für die Kassel Huskies, mit denen er die DEL2-Meisterschaft feiern konnte. In der Vorsaison kam er auf 34 DEL2-Spiele für die Heilbronner Falken.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz: „Florian ist ein junger, sehr talentierter Torwart, der sein Können schon der DEL2 in Heilbronn und Kassel unter Beweis gestellt. Er hat eine gute Ausbildung erfahren und ist technisch sehr versiert. Wir wollen ihm in Frankfurt die Chance geben, sich hier in Frankfurt weiterzuentwickeln und freuen uns, dass wir die noch offene Position auf der Torhüter-Position mit ihm besetzen konnten.“

Florian Proske: „Grundsätzlich will ich mich weiterentwickeln und viel Spielpraxis sammeln." Florian Proske besetzt die zweite Torhüter-Position der Löwen Frankfurt in der kommenden Spielzeit. Der 20-Jährige, der bei den Adler Mannheim unter Vertrag steht, erhält eine entsprechende Förderlizenz. Darüber hinaus möchte mit unserem Team die Playoffs erreichen und dann so weit kommen wie möglich. So ein Titel-Erfolg wie im vergangenen Jahr macht hungrig und es ist sicher das Ziel jedes Spielers, am Ende ganz oben stehen zu wollen. Aber erstmal ist meine Vorfreude auf das SUMMER GAME riesig, zumal ich ja auf meine ehemaligen Teamkollegen treffe. Überhaupt, wer kann schon von sich sagen für Mannheim, Kassel und Frankfurt aktiv gewesen zu sein? Das ist aufgrund der Rivalität der Teams schon etwas Besonderes für mich. Umso mehr freue ich mich auf das Löwen-Umfeld, dass ich nun aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen werde.“

Seine Karriere begann der 183 cm große und 75 kg schwere Torhüter beim ES Weißwasser. Von 2008 bis 2011 kam er für die U-16 58-mal in der Schüler-Bundesliga zum Einsatz. Auch für die U-18 spielte Proske zur gleichen Zeit, von 2009-2011 absolvierte er zehn Spiele in der Jugend-Bundesliga. Dabei stand er in der Saison 2010/11 als Förderlizenzspieler für die Lausitzer auf dem Eis.

 Seit Sommer 2010 steht Florian Proske bei den Adler Mannheim unter Vertrag. Bis 2012 absolvierte der Goalie 26 Spiele in der Schüler-Bundesliga. In der Deutschen Nachwuchsliga DNL spielte er zwischen Sommer 2011 und Sommer 2014 insgesamt 51-mal für die Jungadler Mannheim. Seit 2013 steht er im Profikader der Adler. Auch für die Deutsche U18-Nationalmannschaft feierte Proske fünf Einsätze.