Lizenz ist daKooperationsvertrag zwischen Cannibals und EVL

Cannibals-Geschäftsführer Jürgen Rumrich kann aufatmen: Die Lizenz ist da. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Cannibals-Geschäftsführer Jürgen Rumrich kann aufatmen: Die Lizenz ist da. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Cannibals-Geschäftsführer Jürgen Rumrich wird in der Mitteilung zitiert: „Wir haben zu keiner Zeit an einem positiven Ausgang gezweifelt. Das Ganze war wohl eine Retourkutsche auf das Interview von Herrn Beck vor der ESBG-Tagung.“

Nachdem diese Hürde erfolgreich genommen wurde, kann man sich am Gutenbergweg wieder auf das Wesentliche konzentrieren: Die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen auf Hochtouren.

Dazu zählt auch die Zusammenarbeit mit dem Stammverein EV Landshut. Im Rahmen des Lizenzierungsverfahrens wurde den Kannibalen und dem EVL ein fehlender Kooperationsvertrag attestiert, „die Realität sieht jedoch ganz anders aus“, erklären Jürgen Rumrich und der 1. Vorstand des EV Landshut, Helmut Barnerssoi.

„Herr Beck hat uns volle Unterstützung zugesagt“, erklärt Barnerssoi. „Mit dem neuen Kooperationsvertrag hat er bereits ein erstes Zeichen gesetzt. Dieser wurde zu verbesserten Konditionen abgeschlossen. Wir sind finanziell nicht auf Rosen gebettet und deshalb für jegliche Art von Unterstützung dankbar.“

Die Cannibals und die DNL-Mannschaft werden des Weiteren zur neuen Saison vom selben Ausrüster bedient. „Herr Beck bemüht häufig den Begriff Synergie. In diesem Fall kommt er zum Tragen“, erklärt Barnerssoi. DNL-Akteure erhalten zudem wie die Profis, Hosen, Helme und Handschuhe zum Nulltarif. „Das hilft uns enorm weiter“, so EVL-Vorstand Barnerssoi.

Der Landshuter Nachwuchs hat immer wieder starke Spieler hervorgebracht. Beispiele wie Marco Sturm oder aktuell Tom Kühnhackl und Tobias Rieder gibt es genug. Rieder und Co. haben ebenfalls erst für den EVL und im Anschluss für die Cannibals die Schlittschuhe geschnürt.

„Beide Seiten wollen von der Zusammenarbeit profitieren“, resümiert Jürgen Rumrich. „Wir haben durch die gute Nachwuchsarbeit des EVL hervorragende Jugendspieler quasi täglich vor Augen. Viele Clubs können nicht auf einen derartigen Unterbau zurückgreifen und müssen sich anderweitig umsehen.“

„Es ist ein Geben und Nehmen“, fügt der ehemalige Nationalspieler an. „Im Laufe einer Saison gleicht sich das unterm Strich immer wieder aus.“ Somit steht einer Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit nichts im Wege und beide Seiten freuen sich bereits jetzt auf die neue Saison.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...