Letztes Spiel vor den Feiertagen für die Eispiraten – Bissige Löwen zu Gast

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ETC Crimmitschau muss vor dem Weihnachtsfest in der Meisterschaftsrunde nur noch einmal antreten. Zum Heimspiel der Westsachsen am Freitag 20:00 Uhr erwartet man die Tölzer Löwen und damit einen direkten Tabellennachbarn. Am Sonntag ist für den ETC Crimmitschau spielfrei, da dem SC Riessersee die Lizenz entzogen wurde.

Die Tölzer Löwen galten zwar von Beginn an als Mannschaft der hinteren Ränge, doch in der Vergangenheit wussten sie schon oft zu überraschen. Dies spürten auch die Eispiraten bei ihrem Auswärtsspiel in Tölz. Unter dem Druck der kampfstarken Löwen verlor man 4:3. Damit revanchierten sich die Tölzer für die herbe 9:3 Niederlage in Crimmitschau. Schaut man auf die Gegentore im Auswärtsspiel, sieht man, ähnlich wie bei den Eispiraten die Probleme in der Hintermannschaft. Mit 57 Gegentoren auswärts sind sie die schlechteste Auswärtsmannschaft. Zudem stehen nur 23 geschossene Tore gegenüber. Dennoch überraschten sie zuletzt in Straubing, wo sie nach Penaltyschießen einen Punkt mitnahmen. Verzichten mussten sie auf Derek Mayer und Sepp Keller, deren Einsatz wohl auch am kommenden Wochenende fraglich ist. Ergänzen werden sie das überwiegend aus Eigengewächsen bestehende Team mit Nachwuchsspielern der DNL. Unterschätzen sollten die Eispiraten die Tölzer Löwen auf keinen Fall, dennoch sollte nach den Leistungen der letzten Wochen ein Sieg drin sein. Dieser wäre wichtig, um für die anstehenden Feiertagsspiele gerüstet zu sein.