Letzte freie Flecken auf der Siegeskarte gelöscht

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kann der SC Riessersee in dieser Saison

alle in der Liga schlagen? Seit diesem Wochenende muss man diese

Frage definitiv mit ja beantworten. Gegen zwei Mannschaften,

Heilbronn und Schwenningen, war dies bislang noch nicht gelungen, was

sich nun am vergangenen Wochenende ändern sollte.

Ein intensiv geführtes Spiel konnten

die 1.373 Zuschauer am Freitag zwischen dem SC Riessersee und den

Heilbronner Falken verfolgen. Dabei machten es die Gäste mit ihrem

laufintensiven Spiel und dem Zwei-Mann-Foreckecking den Weiß-Blauen

nicht einfach, ihr Spiel aufzuziehen. Dennoch gelang Sepp Lehner nach

schöner Vorarbeit von Marcus Sommerfeld mit einem sehr platzierten

Schlagschuss die frühe Führung. Danach sollte aber erst mal bis

knapp zur Mitte des zweiten Drittels in dem intensiv geführten Spiel

keiner Mannschaft mehr ein zählbarer Erfolg gelingen, bis nach einem

Traumpass von Nicolas Dumoulin Garett Bembridge per Direktabnehmer

zum 2:0 vollenden konnte. Kurz darauf schob Brad Self die nach einem

Gleich-Schuss abgeprallte Scheibe zum dritten Tor ein. Ebenfalls noch

im Mitteldrittel der erste Treffer für Heilbronn, die SCR-Abwehr war

bei einem Abspielfehler zu weit aufgerückt und Heilbronns Plachta

konnte den Alleingang ausnutzen. Nachdem dann in der sechsten Minute

des Schlussabschnitts Cabana den nächsten Treffer für die Falken

erzielte, fühlten sich nicht wenige im Stadion an das letzte

Heimspiel gegen Heilbronn erinnert, als der SCR eine 4:0-Führung

noch herschenkte und nach Verlängerung unterlag. Doch diesmal sollte

es anders kommen, denn drei Minuten später bewies Kevin Kapstad in

Überzahl sensationelle Übersicht und bediente Tim Regan, der damit

freie Bahn zum 4:2 hatte. Nochmals Tim Regan war es dann kurz vor

Ende in einem weiteren Überzahlspiel - PJ Fenton hatte eine

Fünf-plus-Spieldauerstrafe erhalten - vorbehalten, den Schlusspunkt

zum verdienten 5:2-Sieg zu setzen.

Am Sonntag ging es dann für Trainer

Mansi und seine Mannschaft nach Schwenningen, ein Gegner, gegen den

die Bilanz mit neun Niederlagen in den letzten zehn Ligaspielen mager

aussah. Aber mit reichlich Selbstvertrauen im Gepäck wollte man auch

dort bestehen. Und siehe da, es gelang wieder eine frühe Führung,

Garett Bembridge netzte ein, bedient von seinen Sturmpartnern

McPherson und Sommerfeld. Eine Reihe, die sich gesucht und gefunden

hat. Im weiteren Verlauf machte man es sich allerdings recht schwer,

da die Werdenfelser zu viele Strafen nahmen, allerdings erhöhten die

Gastgeber auch zunehmend den Druck. Folgerichtig dann auch der

Ausgleich durch Schröder in der 36. Minute. Doch nicht einmal zwei

Minuten später gelang wiederum Bembridge die erneute Führung für

die Gäste, es war die erste richtige Torchance im zweiten Drittel.

Der Schlussabschnitt begann mit einer sehr fragwürdigen

Schiedsrichterentscheidung, Schwenningen erhielt einen Penalty. Und

diesen verwandelte Guerriero zum wiederholten Ausgleich. So blieb es

auch bis kurz vor Spielende. Doch dann ließen die Schwenninger Tim

Regan in Überzahl völlig allein vor dem Tor von Silverthorn. Und

die Sieben des SCR ließ sich diese Chance nicht entgehen und

erzielte das spielentscheidende 2:3, das die Gastgeber diesmal nicht

mehr ausgleichen konnten.

Bilanzierend bleibt festzuhalten, dass

es derzeit große Freude bereitet, der Mannschaft des SC Riessersee

zuzuschauen: Sie spielen mit einer sicheren Abwehr, in schönen

Kombinationen in der Offensive und effektiv vor dem Tor. Dazu kommt

mit Torwart Mark McArthur in überragender Form ein weiterer Garant

für die zahlreichen Erfolge der letzten Wochen. Und so wurde es

möglich, gegen jeden Gegner der Liga Erfolge feiern zu können. FB

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
7 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
2 : 7
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
8 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
6 : 3
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2