Lausitzer Füchse siegen zum Jahresauftakt im DerbyOvertime-Erfolg gegen Crimmitschau

Die Lausitzer Füchse und die Eispiraten Crimmitschau standen sich im Sachsenderby gegenüber. (Foto: Jan Neumeister)Die Lausitzer Füchse und die Eispiraten Crimmitschau standen sich im Sachsenderby gegenüber. (Foto: Jan Neumeister)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gäste kamen mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen im Gepäck, die Gastgeber mussten vor dem Sieg gegen Bad Nauheim am Freitag drei Niederlagen hinnehmen. Beide Teams waren zuletzt mit dezimiertem Kader unterwegs, diesmal stand für Crimmitschau zumindest Topscorer Filip Reisnecker auf dem Eis. Vor Spielbeginn trennten beide Mannschaften nur drei Punkte, insofern war es ein echtes Sechs-Punkte-Match im Kampf um die Pre-Play-offs.

Es ging munter los in der Weißwasseraner Eisarena, gleich das erste Powerplay nutzten die Lausitzer Füchse, als Clarke Breitkreuz nach nicht einmal 90 Sekunden den Puck zum 1:0 ins Tor der Gäste hämmerte. Es entwickelte sich ein schnelles und ansehnliches Match mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gastgeber waren dabei das aktivere Team, aber auch Crimmitschau kam immer wieder mit gefährlichen Kontern in Richtung Füchse-Tor. Dennoch ging es ohne weitere Tore mit der knappen Führung der Füchse in die erste Pause.

Aus dieser kamen die Gastgeber mit zwei Spielern weniger. Marco Baßler hatte sich zum Ende des ersten Drittels verletzt und bei Kristian Blumenschein machte sich wohl die gerade erst überstandene Gehirnerschütterung bemerkbar.

Crimmitschau war nun deutlich präsenter und dominierte das zweite Drittel. Bei gleich drei hundertprozentigen Chancen zur Spielmitte scheiterten die Gäste noch am starken Ville Kolppanen im Füchse-Tor. In der 33. Spielminute war er dagegen machtlos, als Georgyi Saakyan für die Eispiraten den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielte. Damit stand alles wieder auf Anfang. Crimmitschau nutzte die Überlegenheit und genau zu Beginn der 38. Minute klingelte es erneut im Füchse-Tor, als Filip Reisnecker auf 2:1 erhöhte. Nicht einmal 20 Sekunden später drehte Jasper Lindsten mit dem 3:1 das Spiel komplett.

Kein Wunder also, dass die Gäste mit breiter Brust aus der zweiten Pause kamen. Fast fünf Minuten benötigten die Füchse im Schlussabschnitt, um einigermaßen Struktur in ihr Spiel zu bringen. Als diese gefunden war, blieb bei einigen klaren Möglichkeiten jedoch Eispiraten-Goalie Ilya Sharipov die Endstation. Dieser fand dann in der 51. Spielminute seinen Meister in Clarke Breitkreuz, der auf 2:3 verkürzte. Weißwasser warf nun alles nach vorn und schließlich gelang Roope Mäkitalo vier Minuten vor Schluss der Ausgleich zum 3:3. Beiden Teams wollten jetzt den Sieg in der regulären Spielzeit, aber es ging in die Verlängerung.

Hier machten es die Füchse spannend. Trotz optischer Überlegenheit fiel das Siegtor erst in der letzten Spielsekunde, als Roope Mäkitalo den Puck unhaltbar für Sharipov in die Maschen schob. So holt Weißwasser den ersten Sieg im neuen Jahr im Sachsenderby und erhöht den Abstand auf Crimmitschau in der Tabelle auf nunmehr vier Punkte. Das bringt jedoch nicht allzuviel, da mit Selb und Freiburg auch die direkten Tabellennachbarn gewinnen. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....