Lausitzer Füchse siegen im heimischen Kellerduell 5:3-Erfolg gegen die Bayreuth Tigers

Clarke Breitkreuz bereitete drei Tore der Lausitzer Füchse vor.  (Foto: dpa/picture alliance)Clarke Breitkreuz bereitete drei Tore der Lausitzer Füchse vor. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erste Drittel in der Wee-Eisarena war nicht gerade von vielen Highlights geprägt. Hier und da hatte beide Mannschaften einige Torchancen, doch die beiden Goalies, Weißwasser-Torhüter Marvin Cüpper und Tigers-Schlussmann Brett Jaeger, ließen keine Pucks in ihr Netz. Auch das erste Überzahlspiel der Bayreuther hatte keinen Erfolg zu verbuchen. Langsam, aber sicher versuchten die Lausitzer das Spiel an sich zu reißen. Gegen Ende dieses Spieldrittels kam es zu einer kleinen Auseinandersetzung vor dem Tor der Tigers, was aber von den Schiedsrichtern unterbunden wurde und kleine Strafen von jeweils zwei Minuten verhängt wurden (Brad Ross und Tomas Schmidt).

Das zweite Drittel starte so wie das erste Drittel aufgehört hatte: die Füchse wollten unbedingt die Oberhand dieses Spiels und Tore erzielen. Da kam der erste Torjubel von den Fanrängen der Lausitzer – doch die Latte verhinderte für Brett Jaeger. In der 25. Spielminute klingelte es erstmals im Kasten der Tigers. Die Lausitzer gingen nach Zuspiel durch Kapitän Clarke Breitkreutz und Jakub Kania dank Brad Ross 1:0 in Führung. Als wäre das 1:0 die Zündung für die Füchse gewesen, so spielten sich die Blau-Gelben jetzt richtig in Rage, während den Gästen Gegenwehr schwerfiel. Das erste Powerplay der Füchse in diesem Spiel hatte jedoch keinen Erfolg zu verbuchen. Die Tigers hingegen gerieten zunehmend unter Druck und kamen nicht mehr aus ihrem eigenem Drittel. In der 34. Minute ertönte folgerichtig erneut die Torsirene für die Lausitzer. Das 2:0 durch Jordan George nach erneutem Breitkreutz-Zuspiel war völlig verdient in diesem Spielabschnitt. Aber das war noch nicht das Ende in diesem Drittel: Kaum drei Spielminuten später erhöhte Feodor Boiarchinov sogar auf 3:0 für die Füchse. Trotz der drei Gegentore im Mittelabschnitt wusste Tigers-Goalie sich auszuzeichnen und verhinderte sogar einen höheren Rückstand.

Das letzte Drittel ging ähnlich rasant und es dauerte nicht lange bis zum nächsten Tor für die Blau-Gelben – genauer gesagt: keine zwei Minuten nach Beginn. Torschütze war Luke Nogard mit seinem ersten Tor für die Lausitzer. In der 50. Minute dröhnte wieder einmal die Torsirene. Daniel Schwammberger stand goldrichtig im Zentrum und nutzte diese Chance, um auf 5:0 zu erhöhen – was für Clarke Breitkreutz den dritten Assist am Abend darstellte. Just nach dem eigenen ungenutzten Powerplay drehten die Tigers auf: Kaum waren die Lausitzer Füchse wieder vollzählig, trafen die Gäste erstmals in der Partie zum 1:5. Sebastian Busch war der Torschütze für den ersten Treffer der Bayreuther. Die Gunst der Stunde nutzend und mit dem Wissen, nichts mehr verlieren zu können, waren die Franken jetzt im Spiel und gaben Vollgas wie die Feuerwehr. Als hätte sie ihr erster Treffer beflügelt, folgte kaum zwei Minuten später der nächste Treffer. Im Powerplay konnte Ville Järveläinen sich durchsetzen und das Tor erzielen. Doch damit noch nicht genug: Knapp eineinhalb Minuten später mussten die Fans der Lausitzer wieder ein Tor mitansehen. Jakub Kania wurde vom Torschützen Sebastian Busch stehen gelassen und konnte zum dritten Mal einnetzen. Knapp zwei Minuten vor Schluss nahm Tigers-Trainer Petri Kujala Goalie Jaeger vom Eis und eine Auszeit, um das fast Unmögliche möglich zu machen und weiter zu verkürzen. Die Füchse wussten dagegenzuhalten und versuchten zwei Empty-Net-Goals, die aber vorbei gingen. 42 Sekunden vor Ende des Spiels zog Tyler Gron für Bayreuth aber eine Strafe, Jaeger kehrte ins Tor zurück und es blieb beim 5:3 für die Lausitzer Füchse.

Tony Ziebarth


Sichere dir jetzt deinen adidas Gutschein!

DEL2 kompakt: 20. Spieltag – fünfte Pleite in Folge für Landshut
Ravensburg siegt gegen Bad Nauheim und schließt zum Spitzentrio auf

​Die vier Schlusslichter in der Tabelle – Kaufbeuren, Weißwasser, Landshut und Selb – gingen allesamt leer aus an diesem Sonntag in der DEL2. Im Spitzenquartett schr...

DEL2 kompakt: 19. Spieltag – zweimal Penaltyschießen, einmal Verlängerung
Frankfurt nach Sieg in der Lausitz wieder Tabellenführer

Lediglich zwei Heimsiege durch Kaufbeuren gegen Freiburg und Bad Nauheim nach Verlängerung gegen Crimmitschau waren an diesem Spieltag zu bejubeln. Bad Tölz gewann a...

Niederlage zum Ende des Heimspielmarathons
EV Landshut muss sich gegen die Heilbronner Falken geschlagen geben

​Eine Verbesserung im Vergleich zu letzter Woche war nötig beim EV Landshut und die gab es auch. Das Spiel am Gutenbergweg gegen die Heilbronner Falken hatte einiges...

13. Saisonsieg für die Hessen
Löwen Frankfurt schlagen die Lausitzer Füchse

Am Ende stand ein knapper, aber dennoch leistungsgerechter Sieg für die Löwen Frankfurt zu Buche, die sich mit 3:2 bei den Lausitzer Füchsen durchsetzen und die Tabe...

Kanadier fällt mit einer Oberkörperverletzung aus
Kassel Huskies lange ohne Corey Trivino

Bittere Nachricht für die Kassel Huskies: Die Schlittenhunde müssen lange auf Stürmer Corey Trivino verzichten....

DEL2 kompakt: 18. Spieltag – Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz
Bad Nauheim und Frankfurt setzen sich an der Tabellenspitze etwas ab

Die Lausitzer Füchse gewinnen zu Hause gegen Kaufbeuren. Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz und auch Bad Nauheim gewinnt auswärts in Heilbronn und verteidigt die ...

Neuzugang aus Kassel
Eric Valentin wechselt zu den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Rechtsschütze Eric Valentin wechselt von den Kassel Huskies mit sofortiger ...

DEL2 kompakt: 17. Spieltag – Selber Wölfe siegen nach langer Pause gegen Heilbronn
Dresdner Eislöwen gewinnen gegen die Löwen Frankfurt und schließen zum Spitzenduo auf

Nach dem 17. Spieltag der DEL2 bleiben die Roten Teufel aus Bad Nauheim an der Tabellenspitze, obwohl sie gegen die Tölzer Löwen nach Verlängerung verloren – Verfolg...

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Der EHC Freiburg siegt beim EV Landshut

​Schwierige Personallage, ein Torhüterdebüt und am Ende eine deutliche Niederlage. Auch gegen den EHC Freiburg gab´s für den EV Landshut mit dünnem Kader nichts zu h...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 05.12.2021
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
4 : 1
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
5 : 2
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
5 : 2
EV Landshut Landshut
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 1
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
6 : 5
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
4 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
Dienstag 07.12.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EV Landshut Landshut
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Selber Wölfe Selb
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2