Landshut und Ravensburg weiterhin mit weißer Weste - Frankfurt verliert erneutDEL 2 Kompakt - 4. Spieltag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Hier alle Partien im Überblick:

Dresdner Eislöwen – Löwen Frankfurt 3:2 OT (1:0 / 1:1 / 0:1 / 1:0)

Trotz eines Chancenplus von 15 Schüssen schafften es die Löwen aus Hessen nicht, ihren ersten Sieg seit dem Auftaktderby gegen Kassel einzufahren. Nach der bitteren Overtime-Niederlage im letzten Spiel gegen die Heilbronner Falken am Freitag, mussten die Frankfurter die nächste bittere Pille schlucken. Nachdem die Gastgeber aus Sachsen bereits mit 2:0 in Führung gehen konnten, schafften es die Löwen noch zum 2:2 auszugleichen. Kurz vor Beginn der Overtime kassierte der Top-Stürmer der Löwen Frankfurt eine zweiminütige Strafe wegen Beinstellens: Die daraus entstandene Überzahlsituation nutzen die Eislöwen, um sich nach 1:33 gespielten Minuten den Extrapunkt zu sichern.

Tore: 1:0 (9.39) Kramer, 2:0 (27:56) Biezais, 2:1 (37:48) Buchwieser, 2:2 (42:09) Dmitriev, 3:2 OT (1:33) Knackstedt

EV Landshut – Lausitzer Füchse 4:2 (1:0 / 2:1 / 1:1)

Wer hätte das gedacht! Vierter Sieg im vierten Spiel! Der EVL scheint unschlagbar zu sein zu Beginn der Saison. Nachdem sie bisher vor allem durch Comebacks überraschten, zeigten sie dieses Mal auch, dass sie Führungen herausspielen können. Durch Tore von den Neuzugängen Thomas Brandl und Marcus Power ging der EVL mit 2:0 in Führung. Doch die Füchse steckten nicht auf und erzielten ein Shorthanded-Goal zu einem psychologisch guten Zeitpunkt kurz vor der Drittelpause. Doch der EVL ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte 20 Sekunden vor Schluss durch einen Schuss von Marco Baßler, welcher noch von Max Hofbauer abgefälscht wurde und somit unhaltbar für den Schlussmann der Lausitzer Füchse war, den Zwei-Tore-Abstand wiederherstellen. Nach einem 3:1-Pausenstand sorgte Zach O’Brien sogar für das vielleicht vorentscheidende 4:1. Doch die Lausitzer Füchse steckten nicht auf und verkürzten durch Thomas Andres 7:04 Minuten vor Ende der Partie auf 4:2. Für den Anschlusstreffer geschweige denn zum Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr und der EV Landshut siegte somit zum vierten Mal im vierten Spiel.

Tore: 1:0 (5:05) T.Brandl, 2:0 (24:29) Power, 2:1 (39:13) Döring, 3:1 (39:40) Hofbauer, 4:1 (52:02) O’Brien, 4:2 (52:56) Andres

Ravensburg Towerstars – Eispiraten Crimmitschau 4:1 (1:0 / 2:0 / 1:1)

Das zweite Team, das einen fast astreinen Saisonstart hinlegte (bis auf den Punktverlust gegen die Freiburger Wölfe, als sie erst in der Overtime gewinnen konnten) sind die Ravensburg Towerstars. Nach einer 3:0-Führung nach 40 Minuten ließen die Towerstars im Schlussabschnitt nichts anbrennen. Auch der 3:1-Anschlusstreffer durch Petr Pohl sorgte nicht für Unruhe bei den Ravensburgern. Kurz vor Schluss setzte Robin Just mit dem 4:1 den Schlussstrich unter eine erfolgreiche Partie.

Tore: 1:0 (10:08) Drews, 2:0 (37:25) Driendl, 3:0 (38:09) Hinse, 3:1 (49:20) Pohl, 4:1 (59:40) Just

Bietigheim Steelers – EHC Freiburg 3:4 PSO (1:1 / 1:2 / 1:0 / 0:0 / 0:1)

Die längste Partie spielte sich in Bietigheim ab. Dort traten die Freiburger Wölfe an. Die Freiburger, die am Freitag gegen Ravensburg im Penaltyschießen verloren haben, wollten dieses Mal mehr als nur einen Punkt holen. Die Gäste ließen ihren Worten Taten folgen und gingen jeweils mit 1:0 und nach den zwischenzeitigen Remis auch mit 2:1 und 3:2 in Führung. Knappe vier Minuten vor Ende jedoch glich McKnight zum 3:3 aus und führte sein Team somit in die Overtime. Nachdem dort keine Tore fielen, sollte das Penaltyschießen entscheiden. Dort sorgten McKenzie und Danner mit jeweils einem verwandelten Penalty dafür, dass der Extrapunkt aus Bietigheim entführt werden konnte.

Tore: 0:1 (9:51) Billich, 1:1 (14:45) Sheen, 1:2 (21:35) Pageau, 2:2 (25:44) Schoofs, 2:3 (38.03) Hult, 3:3 (56:20) McKnight, 3:4 (PSO) McKenzie

Kassel Huskies – EC Bad Nauheim 3:4 OT (1:1 / 2:1 / 0:1 / 0:1)

Im späten Spiel des Eishockeyabends standen sich Kassel und Bad Nauheim gegenüber. Während die Huskies am Freitag eine Niederlage gegen die Lausitzer Füchse einstecken mussten, konnten die Bad Nauheimer am Freitagabend die Füße hochlegen und regenerieren, da die Partie gegen die Bayreuth Tigers aufgrund einer Quarantäne nach positiven Corona-Tests der Bayern abgesagt wurde. Am Abend dieses Spieltages zeigte sich diese Regenerationspause durch eine enorme Frische der Gäste, die nach genau einer Minute das 1:0 erzielten. Doch die Huskies glichen in der 14. Spielminute aus und sorgten somit für den 1:1-Pausenstand nach gespielten 20 Minuten. Im mittleren Spielabschnitt waren es jedoch wieder die Gäste aus Bad Nauheim, die dieses Mal eine Minute und sieben Sekunden nach Wiederbeginn des Spiels die erneute Führung erzielten. Doch die Hausherren konterten den frühen Rückstand nicht nur durch den Ausgleichstreffer von Marcel Müller, sondern erzielten durch Troy Rutkowksi auch noch den 3:2-Führungstreffer. Nachdem es lange Zeit so schien, als würde diese Führung reichen, um die drei Punkte in Kassel zu behalten, sorgte Kelsey Tessier kurz vor Ablauf der Stadionuhr für das 3:3. Doch es sollte sich fortsetzen, was sich bereits in der regulären Spielzeit gezeigt hat: Wenn die beiden Teams aus der Kabine kamen, zeigten die Gäste etwas mehr Frische und erzielten zum bereits dritten Mal an diesem Sonntagabend nach nicht einmal zwei gespielten Minuten den Führungstreffer. Dieser Führungstreffer war allerdings von besonderer Bedeutung, da er auch gleichzeitig den 3:4-Endstand darstellte.

Tore: 0:1 (1:00) Arniel, 1:1 (13:11) Müller, 1:2 (21:07) Chrobot, 2:2 (27:24) Müller, 3:2 (35:31) Rutkowski, 3:3 (59:30) Tessier, 3:4 OT (61:36) Chrobot

Heilbronner Falken – ESV Kaufbeuren

Das Spiel zwischen den Heilbronner Falken und dem ESV Kaufbeuren musste aufgrund eines positiven Corona-Tests beim ESVK abgesagt werden.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2