Landsberg: Abstiegskampf pur und hohe Auswärtshürde

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nachdem man am letzten Wochenende zumindest die drei

„Pflichtpunkte“ im Heimspiel gegen Kaufbeuren geholt hatte, steht nun wieder

ein Wochenende der Kontraste für die Mannen vom Lech auf dem Programm.

Am Freitag empfängt man auf heimischem Eis den

Tabellenletzten aus Weisswasser. Die Lausitzer haben in 25 Spielen bisher erst

6 Siege erringen können und rangieren somit ganze 17 Punkte hinter dem EVL.

Dieser behielt auch in den bisherigen beiden Aufeinandertreffen mit 4:2 und 5:1

jeweils die Oberhand. Man war sich in Sachsen zwar bewusst, dass in dieser

Saison nur der Klassenerhalt zählen würde, jedoch hatte man insgeheim schon mit

einem besseren Abschneiden gerechnet. Mit ein Grund sind die schlechten

Special-Teams: In Überzahl rangiert man mit knapp 10% Erfolgsquote nur auf Rang

13, in Unterzahl (Quote 77%) sogar auf dem letzten Platz in der jeweiligen

Kategorie. Daran konnten auch die namhaften Nachverpflichtungen Patrick Vozar

und Chris Straube bisher ebenso wenig ändern wie der neue Trainer Thomas

Popiesch, der für den entlassenen Fred Caroll aus der Ratinger Insolvenzmasse

verpflichtet wurde. Fraglich ist morgen der Einsatz von Torhüter Nolan McDonald

sowie von Topscorer Branislav Janos. Des Weiteren ist Matt Hubbauer gesperrt.

Ein mehr als angeschlagener Gegner also, der da auf Larry

Mitchells Team wartet. Doch auch wenn die ja oft am gefährlichsten sind, alles

andere als drei Punkte wären aus Landsberger Sicht doch eine herbe Enttäuschung

auf dem langen Weg zu Platz 10.

Anders sieht dies am Sonntag aus, wenn man zum zweiten und

letzten Mal in dieser Saison in Bietigheim antritt. In der ersten Begegnung

verlor man mit 2:5, konnte daheim jedoch 4:3 n.V. siegen.

Die Steelers liegen zwar derzeit mit 41 Punkten nur auf dem

7. Rang, haben aber auf den Dritten nur 4 Zähler Rückstand. Trotzdem verläuft

die Saison beim selbsternannten Mitfavoriten noch nicht wunschgemäß. Zu wenig

konstant sind die Leistungen der „Porsche-Truppe“. Vor allem auswärts, wo erst

11 Punkte geholt wurden, ist dies der Fall. In der eigenen Arena jedoch sind

die Schwaben eine Macht. Topscorer im Team von Ulli Liebsch sind Alexandre

Jaques und David Gosselin, die auch das Hinspiel in Bietigheim für ihre Farben

entschieden. Sicherlich eine sehr schwere Auswärtsaufgabe für den EV Landsberg.

Trotzdem täten ein paar Auswärtspunkte nach längerer Zeit mal wieder sehr gut.

Verzichten muss Larry Mitchell bei den anstehenden Spielen

auf den bis zum Saisonende verletzten Austin Wycisk sowie auf Kapitän Christoph

Hicks (Gehirnerschütterung).  (ChG)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...