Kramer kommt, Holmgren gehtPersonalplanungen bei den Dresdner Eislöwen

Rene Kramer im Trikot der Straubing Tigers - Foto: Imago/nphRene Kramer im Trikot der Straubing Tigers - Foto: Imago/nph
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Berliner Kramer begann seine Karriere bei den Eisbären Berlin und war zuletzt für die Straubing Tigers in der DEL aktiv. In der Spielzeit 2009/2010 kam Kramer als Eisbären-Förderlizenzspieler bereits zu 15 Einsätzen im Trikot der Dresdner Eislöwen.

"Ich habe viele gute Erinnerungen und freue ich mich darauf, zum Klub zurückzukehren. Die Bedingungen in Dresden sind optimal - zum einen von der Infrastruktur sowie aus sportlicher Sicht, aber auch, weil viele Verwandte in der Region leben und mich künftig bei den Spielen unterstützen können. Für mich ist es somit eine runde Sache", sagt René Kramer.

"Nach dem Abgang von Lukas Slavetinsky haben wir intensiv nach einem Verteidiger gesucht, der ebenso offensive Qualitäten vorweisen und unser Powerplay verstärken kann. René hat zuletzt in Straubing unter Beweis gestellt, dass er auch dank seiner Erfahrung in der Mannschaft Verantwortung übernimmt. Wir freuen uns, dass wir mit ihm eine Führungspersönlichkeit für uns gewinnen konnten", sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Kramer durchlief die Nachwuchsschule der Eisbären Berlin und feierte in der Saison 2004/05 sein Debüt im Profikader der Hauptstädter. Der Durchbruch gelang dem Ex-Auswahlspieler in der Saison 2007/08 bei den Kassel Huskies. Nach einer weiteren Serie in Berlin spielte Kramer für Kassel, München und Düsseldorf. Seit der Saison 2012/2013 stand der Verteidiger bei den Straubing Tigers unter Vertrag und bestritt in der abgelaufenen Spielzeit 51 Partien.

Parallel zur Verpflichtung von René Kramer geben die Dresdner Eislöwen bekannt, dass Goalie Peter Holmgren in der neuen Spielzeit nicht mehr für die Blau-Weißen auflaufen wird. Die Dresdner Eislöwen bedanken sich für den Einsatz und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Torjäger verlässt die Crocodiles Hamburg
EHC Freiburg testet Stürmer Brad McGowan

​Auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer ist der EHC Freiburg in Hamburg fündig geworden: Vom Oberligisten Crocodiles Hamburg kommt der Kanadier Brad McGo...

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!