Knapper 3:2-Erfolg gegen Moskitos

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem knappen 3:2 (0:0, 2:0, 1:2)-Erfolg gegen den ESC Moskitos

Essen konnten die Dresdner Eislöwen am Sonntagabend die nächsten drei

Punkte einfahren. Das erste Drittel war von zahlreichen Strafen auf

beiden Seiten geprägt, blieb jedoch torlos. Im zweiten Drittel konnten

sich die Eislöwen dann phasenweise die besseren Spielanteile erarbeiten

und wurde folgerichtig durch Martin Sekera und Greg Schmidt mit zwei

Toren belohnt. Im Schlussabschnitt erhöhte zunächst Sebastian Wolsch

auf 3:0, bevor die Essener sich dann noch auf 3:2 herankämpfen konnten.

Marek Mastic hielt jedoch den fest eingeplanten Sieg bis zum Abpfiff

fest.

Tore:

1:0 (26:25) Martin Sekera (Rudolf Wolf, Greg Schmidt)

2:0 (34:51) Greg Schmidt (Daniel Menge, Martin Sekera)

3:0 (42:19) Sebastian Wolsch (Michael Schmerda)

3:1 (46:16) Mika Puhakka (Markus Busch)

3:2 (59:57) Mika Puhakka (Conny Strömberg, Tyson Mulock/5-4)