Knappe Niederlage in PeitingTestspiel ESV Kaufbeuren

Knappe Niederlage in PeitingKnappe Niederlage in Peiting
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem weitestgehend ausgeglichenen ersten Drittel gingen die Gastgeber durch ein Überzahltor von Alexander Simon in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Die Schützlinge von Didi Hegen hatten gute Möglichkeiten das Spiel auszugleichen, scheiterten aber am gut disponierten Florian Hechenrieder. Gegen Ende des ersten Drittels musste Jakub Körner nach einem unglücklichen Zusammenprall für den Rest der Partie aussetzen.
Im zweiten Drittel bauten die Peitinger ihre Führung durch Überzahltore durch Martin Guth in der 27. und Dominic Krabbat in der 36 Minute aus. Vor allem das 2:0, resultierend aus einem abgeprallten Schuss, muss in die Kategorie „kurioser Treffer“ eingeordnet werden. Chancen die Partie offen zu gestalten gab es auch in diesem Abschnitt einige. Alexander Thiel, Sami Ryhänen und Stephen Schultz hätten aus aussichtsreicher Position verkürzen können. So ging es in einer eigentlich ausgeglichenen Partie mit einem 3:0 für die Gastgeber in den letzten Spielabschnitt.
Hier konnten die Jungs um Kapitän Michael Kreitl ihre spielerische Überlegenheit endlich auch in Tore ummünzen und versuchten alles, um den Spieß noch umzudrehen. So war es in der 45. Minute Philipp De Paly, der der Peitinger Abwehr enteilt war und nach schöner Einzelleistung den Anschlusstreffer zum 1:3 verbuchen konnte. In der 53. Minute konnte Max Schmidle, der sich nach Vorarbeit von Christof Assner schön durchsetzen konnte, noch einmal zum 2:3 verkürzen. Der Sturmlauf in den letzten Minuten, sowie die Herausnahme von Johannes Wiedemann zu Gunsten eines sechsten Feldspielers wurden aber leider nicht mehr belohnt und die Partie endete mit 2:3
Am Sonntag, den 06.09. um 19 Uhr hat das Team in Buchloe im Spiel gegen den EV Füssen nochmals die Gelegenheit sich für den Saisonstart der DEL 2 in der nächsten Woche einzuspielen.

DEL2 PlayOffs

Samstag 20.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
Montag 22.04.2019
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Mittwoch 24.04.2019
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt