Knappe Niederlage in BremerhavenPinguine verkürzen in der Serie

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im zweiten Abschnitt konnten zunächst erneut die Gastgeber jubeln: Alexander Nikiforuk (25.) netzte im Powerplay ein, doch Harrison Reed konnte wenig später den Anschlusstreffer markieren (26.). Abermals war es eine Dresdner Unterzahlsituation, die zu einem weiteren Treffer durch Jan Kopecky (28.) führte.
Zwei Treffer im Schlussabschnitt durch Jeffrey Szwez (43./PP) und René Kramer (57./PP) reichten nicht aus, um die Partie noch einmal in eine andere Richtung zu lenken. Nach Spielende kam es zu einer Rudelbildung auf dem Eis, infolgedessen der Dresdner Jeffrey Szwez und der Bremerhavener Tim Miller jeweils mit einer Disziplinarstrafe belegt wurden. Da beide Spieler im Verlauf der Endrunde bereits einmal verwarnt wurden, sind sie automatisch für das nächste Aufeinandertreffen am Dienstag gesperrt.

Bremerhavens Coach Thomas Popiesch: „Wir haben heute wieder ein sehr schnelles Spiel erlebt. Im Großen und Ganzen hatten wir mehr Kontrolle und waren einen Tick aggressiver eingestellt. Uns ist es gelungen, effektiv im Powerplay zu agieren. Wir haben unser Ziel erreicht, die Serie weiter fortzusetzen und wollen am Dienstag in Dresden nachlegen.“

Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart: „Heute hat die bessere Mannschaft gewonnen. Wir haben schon oft darüber gesprochen, waren heute aber wieder nicht diszipliniert genug und haben einfach zu viele Strafen genommen. Man hat heute wieder gesehen: Ohne Disziplin haben wir keine Chance auf Erfolg. Ich bin froh, dass wir die Situation nach Spielende lösen konnten. Ich sehe es auch als meine Aufgabe an, solche Dinge unter Kontrolle zu bekommen. Wir wollen in dieser großartigen Serie alle Spieler zur Verfügung haben und brauchen grundsätzlich nicht noch zusätzliche Sperren." 

Kapitän Steven Rupprich: „Wir müssen zu Hause von der ersten Sekunde an Druck aufbauen, so, wie wir es auch in den letzten Spielen getan haben. Heute ist es uns nicht gelungen. Am Ende sind wir nochmal zurückgekommen, aber 40 Minuten reichen nicht.“

René Kramer: „Wir haben das erste Drittel verschlafen. Außerdem haben wir wieder zu viele Strafen bekommen. Am Ende – und das müssen wir mitnehmen – haben wir aber Charakter bewiesen und sind nochmal rangekommen.“

Presemitteilung Dresdner Eislöwen

Huskies eilen auch neben dem Eis von Erfolg zu Erfolg
DEL2 Tor des Monats

Sehr erfolgreiche Woche für die Kassel Huskies auch neben der Eisfläche: Zunächst wurde Stürmer Ben Duffy als Torschütze des Monats September durch die DEL2 gekürt, ...

U-20 Nationalspieler kommt aus Köln
Erik Betzold verstärkt den Kader des EHC Freiburg

Der 19-jährige Rechtsschütze spielt seit 2013/14 bei den Kölner Junghaien und war dort aktiv in der U-16, der U-19 und im DNL-Team U-20. Darüber hinaus ist Betzold s...

Verteidiger spielt seine sechste Saison bei den Huskies
Marco Müller – 300 Spiele für Kassel hat er in Frankfurt voll

Marco Müller wird in dieser Spielzeit – sofern er sich nicht schlimm verletzt – sein 300. Spiel im Dress der Huskies absolvieren. Doch wer ist der Mann mit der Numme...

Deutsch-Tscheche war zuletzt bei den Grizzlys Wolfsburg
Dresdner Eislöwen verpflichten Petr Pohl

Die Dresdner Eislöwen haben Petr Pohl verpflichtet. Auf der rechten Außenposition sammelte er in der ECHL und der CHL umfangreiche Erfahrung. ...

Reaktion auf Verletzungen
Kyle Gibbons und Mike Card verstärken den EC Bad Nauheim

​Doppelpack-Neuzugang beim EC Bad Nauheim: Mit dem letztjährigen Deggendorfer Kyle Gibbons und dem Ex-Löwen Mike Card verstärken die Roten Teufel ab sofort ihren DEL...

Neuzugang von den Kassel Huskies
Mark Ledlin wechselt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Kassel Huskies wechselt mit sofortiger Wirkung der 21-jährige Stürmer Mark Ledlin zu den Bietigheim Steelers. ...

4:3-Sieg nach Penaltyschießen
Löwen Frankfurt lassen Punkt gegen Bayreuth liegen

​Was für die Löwen Frankfurt lediglich zwei Punkte darstellten, schien den Bayreuth Tigers am Freitagabend ein gewonnener Punkt zu sein. Dabei sah es zwischenzeitlic...

Stürmer ist seit Dienstag wieder im Mannschaftstraining dabei
Stefan Reiter kehrt zurück ins Team der Tölzer Löwen

Langsam aber sicher entspannt sich die Verletzungs-Situation bei den Tölzer Löwen....

DEL2 Hauptrunde

Freitag 18.10.2019
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
1 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Freiburg Freiburg
5 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
Kassel Huskies Kassel
3 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
Löwen Frankfurt Frankfurt
6 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 2
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
2 : 3
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EV Landshut Landshut
4 : 5
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Sonntag 20.10.2019
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2