Knappe Niederlage gegen Spitzenreiter

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel unterlagen die Grizzly Adams Wolfsburg am Sonntagabend den Dresdner Eislöwen mit 0:1 (0:0,0:1,0:0). Eine erneut kämpferisch überzeugende Leistung reichte nicht, um den Spitzenreiter zu besiegen. Ohne die verletzten Rogles und Callander sowie den gesperrten Kurtz, dafür wieder mit Genze, kämpfte das Skoda-Team vor 1.237 Zuschauern von der ersten Minute an um jeden Zentimeter Eis. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten ging es torlos in die erste Pause. Zu Beginn des Mitteldrittels überstanden die Niedersachsen zunächst eine knapp 90 Sekunden andauernde doppelte Unterzahlsituation schadlos. Im Anschluss wurde der EHC immer stärker und drängte auf die Führung. Doch Sommerfeld, Zurek und Delisle scheiterten mit guten Gelegenheiten am Ex-Wolfsburger Mastic. Mitten in die Drangphase der Grizzlies fiel dann, wie es im Sport oft vorkommt, das Gegentor. Als die Hausherren zu offensiv agierten, nutzten die Gäste einen Konter eiskalt zur Führung aus. Schmidt verwandelte den Konter sicher zum 0:1. Kurz vor Drittelende vergaben die Grizzlies noch eine knapp 60 Sekunden dauernde 5:3-Überzahlsituation, so dass es mit dem knappen Rückstand in die zweite Pause ging. Während die Gäste aus Sachsen im Schlussabschnitt aus einer sicheren Defensive agierten, vermochten es die Hausherren nicht, das Abwehrbollwerk zu knacken. Die größte Chance zum Ausgleich vergab Delisle in der 52.Minute, als er nach einem Schuss von Fibiger den Puck nicht am bereits geschlagenen Mastic vorbei im Dresdner Tor unterbringen konnte.

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Lausitzer Füchse verlieren nach Verlängerung in Bad Tölz
Overtime-Erfolg der Tölzer Löwen gegen Tabellenzweiten

Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die Gäste keine Antwort mehr finden. In der Ov...

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!