Knaller und “alte Bekannte” zum Saisonauftakt

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Lange noch nach der vergangenen Saison mussten die Eishockeyfans in

Deutschland darauf warten, welcher Verein denn nun in der neuen Saison

in der 2. Bundesliga spielen würde. Die Kassel Huskies als

sportlicher Absteiger aus der DEL, die Grizzly Adams Wolfsburg, da sie

nur mit einer Ausnahmengenehmigung wegen fehlender Hallenkapazitäten in

der DEL spielen durften, oder kam es gar ganz anders und die Hannover

Indians rücken aus der Oberliga nach? Letztlich

sind es nun die Wolfsburger geworden, bei denen die Moskitos Essen gleich am ersten Spieltag (16. September, 19:30 Uhr, Stadion am

Allerpark) anzutreten haben. Trotz der späten Entscheidung ist es den

VW-Städtern aber gelungen, einen guten Kader aufs Eis zu bekommen und

das Saisonziel lautet ganz klar Wiederaufstieg im Allerpark.

Allein die Verpflichtung des ehemaligen Kasseler und langjährigen Kölner

DEL-Goalies Chris Rogles sorgte für ein Raunen. Mit Thomas Gödtel und

Matthias Frenzel treffen die Essener direkt auf zwei gute alte Bekannte, die vor kurzem noch für die Moskitos ihre Schlittschuhe schnürten. Doch

auch aus DEL-Zeiten der Moskitos wird es ein Wiedersehen geben, Lars

Brüggemann und Todd Simon stehen im Team der Niedersachsen. In den

Vorbereitungsspielen zeigten sich die Grizzly Adams zwar nicht als

Übermannschaft, ließen aber durch einige gute Ergebnisse auch durchaus

aufhorchen. Um die Schwere der Aufgabe weiß aber auch Moskitos-Trainer

Toni Krinner: „Wenn wir da überhaupt was erben wollen, müssen wir topfit

sein. Jeder muss sein Bestes geben, dann haben wir vielleicht ein

Chance“, so der Coach der Essener. Verzichten

müssen die Moskitos dabei auf Patrick

Vozar. Der Stürmer musste sich nach einem Insektenstich in stationäre

Behandlung begeben und wird voraussichtlich erst in der kommenden Woche

wieder ins Training einsteigen können.

Am Sonntag (18:30 Uhr, Eissporthalle am Westbahnhof) kommt es zum

Heimspielauftakt der diesjährigen Saison. Die Moskitos empfangen den

alten Rivalen aus der Oberliga-Saison 2003/2004, den EHC München, der

sich in der vergangenen Saison durch den Aufstieg sportlich für die

2. Bundesliga qualifizierte. Für viele der Essener und Münchener

Anhäger dürfte sicherlich noch die Saison 2003/04 im Gedächnis sein, in

der Hauptrunde lieferten sich der EV Ravensburg und der EHC München mit

dem Moskitos eine spannende Vorrunde, die die Moskitos

souverän gewinnen konnten. Im Play-off-Halbfinale scheiterten die

Münchner damals am späteren Essener Finalgegner Bremerhaven glatt in

zwei Spielen. Besser machten es die Isarstädter in der abgelaufenen

Saison. Als Erster nach der Hauptrunde machten die Münchner bereits im

Halbfinale gegen Leipzig den Auftsieg perfekt und zogen gemeinsam mit

Dresden in die zweithöchste Klasse ein.

In einer mehr als passablen Vorbereitung stach wohl vor allem der 7:0-Sieg gegen einen der Klassenfavoriten, die Straubing Tigers, heraus. Auch der 5:2-Pokalsieg vom letzten Wochenende gegen die Kölner Haie ließ aufhorchen. Zwischen den Pfosten der Müncher kommt es

mit dem letztjährigen Essener, Leonhard

Wild, zu einem Wiedersehen der besonderen Art. Doch auch der als

gleichstark geltende Jochen „Joey“ Vollmer war bereits für die Moskitos

aktiv. Doch auch in Abwehr und Angriff haben die

Münchner ihren Kader sinnvoll ergänzt, so dass es am kommenden Sonntag

zu einem spannenden Aufeinandertreffen der ehemaligen Ligagefährten

kommen dürfte.

Zuvor sind die Moskitos allerdings auch noch in „ihrer Stadt“ unterwegs.

Am Samstag, 17. September, werden die Moskitos beim Altenessener

Stadtteilfest vertreten sein. Mit dem Moskito-Mobil werden

Merchandisingprodukte und Informationen der Moskitos angeboten.

Folgende Spieler werden zwischen 16:30 und 17:30 Uhr auf dem Karlsplatz für

Autogrammwünsche und Gespräche zur Verfügung stehen: Peter Baumgartner,

Rob Busch, Markus Guggemos, Eric Houde, Maris Kruminsch sowie Headcoach

Toni Krinner. Um 16:45 Uhr ist eine Spielerpräsentation auf der Bühne

geplant, von 18:15 bis 18:30 Uhr werden die Cheerleader , die

"Moskito-Shamrocks", auftreten. (uv)

Stürmer wechselt aus der ECHL nach Weißwasser
Peter Quenneville besetzt Kontingentstelle bei den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse vermelden einen weiteren Neuzugang. Peter Quenneville wird in der kommenden Saison das Trikot der Blau-Gelben in der DEL2 tragen. ...

Turnier findet nach 2020 seine Fortsetzung – und soll sich weiter etablieren
Eispiraten Crimmitschau starten erneut im Nord-Ost-Pokal

​Der Nord-Ost-Pokal findet in diesem Jahr seine Fortsetzung: Die Eispiraten Crimmitschau werden in der anstehenden Vorbereitung auf die DEL2-Spielzeit 2021/22 erneut...

Stürmer zuletzt in der ICEHL
Ravensburg Towerstars verpflichten Sam Herr aus Innsbruck

​Die Offensive der Ravensburg Towerstars in der kommenden Saison 2021/22 ist um einen attraktiven Spieler reicher. Vom österreichischen ICEHL-Club HC Innsbruck wechs...

Verteidiger bleibt bei den Wölfen
Marvin Neher hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 23-jährigen Marvin Neher kann der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Verteidiger verlängert
Moritz Schug bleibt bei den Bayreuth Tigers

​Moritz Schug wird auch in der kommenden Saison die Defensive der Bayreuth Tigers in der DEL2 verstärken. ...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Thomas Brandl verstärkt Offensive der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Ihren ersten Neuzugang für die Offensive: Von Ligakonkurrent EV Landshut wechselt Thomas Brandl in den Isarwinkel, wo er einen Vertrag für di...

Auch vierter Kontingentspieler bleibt
ESV Kaufbeuren verlängert mit Branden Gracel

​Mit der Vertragsverlängerung von Branden Gracel kann der ESV Kaufbeuren nach Sami Blomqvist, Tyler Spurgeon und John Lammers auch seinen vierten Kontingentspieler a...

Eigengewächs bekommt Chance
Leon Köhler bleibt beim EC Bad Nauheim

​Leon Köhler hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. „Leon kommt aus unserem Nachwuchs, und wir begleiten und beobachten ihn schon seit Jahren. Er hat sic...

Verteidiger kommt von den Heilbronner Falken
Jan Pavlu wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Mit Jan Pavlu kann der ESV Kaufbeuren nach Simon Schütz einen weiteren neuen Verteidiger in seinem Kader begrüßen. ...