Klatsche für die Huskies zum Heimspiel-Auftakt0:8 gegen Bietigheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits zu Beginn des Spiels wurde deutlich, dass sich die Gäste einiges vorgenommen hatten. Bereits in der zweiten Minute bekamen die Steeles die Chance mit zwei guten Möglichkeiten von Cabana und Sommerfeld in Überzahl in Führung zu gehen, die jeweils frei vorm Tor zum Schuss kamen, jedoch an Markus Keller scheiterten. In der sechsten Minute war es dann aber soweit, die Gäste gingen durch einen Schlagschuss von David Wrigley in Front.

Direkt nach dem anschließenden Bully bekamen die Huskies durch Michi Christ die direkte Chance auf den Ausgleich. Der Stürmer mit der Rückennummer 13 umkurvte Sinisa Martinovic im Steelers-Tor, brachte den Puck allerdings nicht in den Maschen unter. In der elften Spielminute erhöhten die Bietigheimer in Person von Marcus Sommerfeld eiskalt auf 2:0, während Phil Hungerecker auf der Strafbank saß. Und keine drei Minuten später war es Benjamin Zientek, der den Puck mit Hilfe der Unterlatte zum 3:0 ins Tor beförderte. Weitere Huskies-Chancen durch Hungerecker und Downing vereitelte Martinovic, so dass es mit einem klaren Huskies-Rückstand in den Mittelabschnitt ging.

Ins zweite Drittel startete der Meister dann etwas schwungvoller und kam durch Boiarchinov zu einer Chance. Dieser konnte die Scheibe im Gedränge jedoch nicht am Bietigheimer Torwart vorbeistochern. In der Folge spielte Kassel fast vier Minuten in Überzahl nachdem erst Robin Just und anschließend Bastian Steingroß für jeweils zwei Minuten auf die Strafbank mussten. Aber auch in diesem Powerplay war für die Schlittenhunde nichts zu holen. Manuel Klinge vergab die beste Möglichkeit, als er aus kurzer Distanz an Martinovic hängen blieb. Nachdem die Schlittenhunde eine weitere Überzahlphase ungenutzt ließen waren es die Steelers, die in der 31. Spielminute ihre Führung ausbauten. In Überzahl zog David Wrigley unbedrängt aus dem rechten Bullykreis ab und traf an Keller vorbei ins lange Eck zum 0:4. Kaum war Toni Ritter nach einer Zwei-Minute-Strafe zurück auf dem Eis war es dann Sebastian Alt, der in der 36. Minute auf 0:5 erhöhte.

Vor Beginn des Schlussabschnitts war die Messe für bemühte, aber kaum durchschlagskräftige Schlittenhunde praktisch gelesen. Mirko Pantkowski hütete ab sofort das Kasseler Tor und sah, wie seine Vorderleute auf Schadensbegrenzung aus waren. Jedoch bissen sich beispielsweise Christ in Unterzahl und Marco Müller per Distanzschuss an Martinovic die Zähne aus. In der Schlussphase der Partie entdeckten die Gäste nochmals die Lust am Toreschießen. Zientek, McKnight und Weigandt trafen nochmals ins Schwarze und sorgten für eine klare 0:8-Niederlage der Huskies zum Heimspiel-Auftakt.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter