Keine Punkte beim EVL: Dresdner Eislöwen verlieren in LandshutDresdner Eislöwen

Keine Punkte beim EVL: Dresdner Eislöwen verlieren in LandshutKeine Punkte beim EVL: Dresdner Eislöwen verlieren in Landshut
Lesedauer: ca. 1 Minute

Cody Thornton prüfte erstmals Eislöwen-Goalie Kevin Nastiuk, der wenig später im dritten Versuch von Maximilian Brandl (4.) überwunden werden konnte. Nur zwei Minuten später durften die EVL-Anhänger ein weiteres Mal jubeln: Im Powerplay verloren die Eislöwen die Scheibe. Erneut schaltete Landshut schnell und clever. Lukas Vantuch fand die Lücke und markierte das 2:0 (6.). Doch damit nicht genug: In Überzahl setzte sich Riley Armstrong durch und netzte zum 3:0 ein (9.). Nach einer Auszeit von Eislöwen-Coach Thomas Popiesch agierte Dresden kämpferischer, musste aber dennoch ein weiteres Gegentor durch Martin Davidek (11.) hinnehmen. "Wir waren in den ersten Minuten noch nicht zu 100 Prozent bereit. Landshut konnte jeden Schuss in ein Tor ummünzen", sagte Popiesch, der im zweiten Abschnitt ein druckvolleres Dresdner Team sah.

 

Petr Macholda und Arturs Kruminsch konnten im Powerplay allerdings ihre Chancen nicht nutzen. Aber auch auf der Gegenseite prüfte der EVL immer wieder Goalie Nastiuk. 31. Minuten waren gespielt, als die Eislöwen-Anhänger zum ersten Mal jubeln durften: Feodor Boiarchinov konnte verkürzen. Infolge sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einer fünfminütigen Unterzahl für Dresden ging es beim Stand von 4:1 in die zweite Pause.

 

Das Schlussdrittel begann mit guten Aktionen der Gäste. Landshut präsentierte sich allerdings weiterhin defensiv stark, störte die Eislöwen-Angriffe zeitweise schon in der neutralen Zone. Ein Versuch der Dresdner fand dennoch den Weg ins Tor: Carsten Gosdeck schlenzte die Scheibe von der blauen Linie zum 4:2 durch die Massen (46.). Motiviert durch diesen Treffer kam Dresden infolge verstärkt zu Chancen und auch defensiv ließen die Gäste kaum noch etwas zu. Kaum: Denn Davidek markierte den 5:2-Endstand, schob die Scheibe durch die Schoner von Nastiuk (53.).

 

"Die Jungs haben gekämpft und sich ihre Möglichkeiten erarbeitet. Am Ende hat es aber nicht mehr gereicht, um den frühen Rückstand aufzuholen", so Popiesch.

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...