Keine Punkte aus Kassel Eislöwen verlieren in Hessen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Kassel Huskies vor 3295 Zuschauern mit 2:3 (2:0; 0:0; 0:3) verloren. Begleitet wurden die Blau-Weißen beim Auswärtsspiel in Hessen von rund 150 Fans.
Kassel startete wie die Feuerwehr und erarbeitete sich zahlreiche Großchancen, die der Gastgeber jedoch nicht verwerten konnte. Konsequenter nutzte hingegen Dresden die sich bietenden Möglichkeiten: Mark Cullen (8.) im Powerplay und David Rodman (19.) brachten die Eislöwen glücklich mit 2:0 in Führung. Im Mittelabschnitt sahen die Zuschauer ein abwechslungsreicheres Spiel. Trotz zahlreicher Großchancen auf beiden Seiten fielen jedoch zunächst keine weiteren Tore. Auch im Schlussdrittel setzte Kassel den Offensivdrang fort. Mike Little (47.), Thomas Merl (53.) und Manuel Klinge (54.) drehten die Partie zugunsten der Huskies.

„Man ärgert sich über jede Niederlage. Wie diese Niederlage heute jedoch zu Stande gekommen ist, ist umso ärgerlicher. Man muss sagen, dass unsere 2:0-Führung zwischenzeitlich schmeichelhaft war. Kassel hat im ersten Drittel viel Druck gemacht, von dem wir uns nur selten befreien konnten. Im zweiten Abschnitt haben wir uns deutlich besser präsentiert, genauer gespielt. Im Schlussdrittel haben wir im offensiven Bereich nicht gut genug gearbeitet und zu viele Scheiben verloren. Wenn Kassel sich zu Hause in einen Rausch spielt, wird es immer schwer“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch. 

Pressemitteilung Dresdner Eislöwen

Veränderung im Trainerteam
Bobby Carpenter verlässt die Kassel Huskies – Tim Kehler alleiniger Cheftrainer

​Die Kassel Huskies und Bobby Carpenter, der bislang mit Tim Kehler das Trainergespann des Zweitligisten gebildet hat, gehen ab sofort getrennte Wege. Beide Seiten e...

Einer geht, der andere kommt
Jake Newton verlässt Bayreuth Tigers – Simon Karlsson neu im Team

​Nach diesen beiden Spielen am kommenden Wochenende gegen die Lausitzer Füchse und bei den Heilbronner Falken wird Jake Newton die Bayreuth Tigers verlassen. Dem Abw...

Auslaufender Tryout-Vertrag wurde bis Ende Januar verlängert
Saku Salminen bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren hat den auslaufenden Tryout-Vertrag mit Saku Salminen bis zum 31. Januar 2019 verlängert. ...

Der gebürtige Tscheche im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Freiburgs Matthias Nemec

Matthias Nemec vom EHC Freiburg stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf Ho...

DEL2 startet in die zweite Saisonhälfte
Eispiraten Crimmitschau: Mit DEL-Verstärkung ins Sachsen-Derby gegen Lausitzer Füchse

Stürmer Christoph Körner kehrt von den Fischtown Pinguins Bremerhaven vorerst zurück nach Crimmitschau und soll bereits morgen im Derby zum Einsatz kommen....

Neuzugang aus EBEL
Sébastien Sylvestre verstärkt die Kassel Huskies

​Verstärkung für die Kassel Huskies: Aus der Erste Bank Eishockey Liga von Medvescak Zagreb wechselt Mittelstürmer Sébastien Sylvestre an die Fulda. Der 25-jährige F...

Nur ein Tor und neun Vorlagen
EHC Freiburg und Mason Baptista gehen getrennte Wege

​Der südbadische Zweitligist EHC Freiburg und der kanadische Stürmer Mason Baptista haben sich auf eine sofortige Vertragsauflösung verständigt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!