Keine Punkte am 4. Advent: Eislöwen unterliegen Bietigheim Dresdner Eislöwen

Keine Punkte am 4. Advent: Eislöwen unterliegen Bietigheim  Keine Punkte am 4. Advent: Eislöwen unterliegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem offensiven Spiel erarbeiteten sich zunächst beide Teams bei wenigen Unterbrechungen gute Möglichkeiten. Dresden präsentierte clevere Spielzüge und versteckte sich keinesfalls. Für ihr selbstbewusstes Auftreten belohnten sich die Gäste in Überzahl selbst: Sami Kaartinen netzte nach Vorarbeit von Petr Macholda und Marius Garten an der kurzen Ecke ein (12.). Doch auch Bietigheim drückte auf ein Tor. Während Goalie Kevin Nastiuk beim Versuch von David Wrigley noch zur Stelle war, konnte Chris St. Jaques freistehend zum Ausgleich einnetzen und läutete damit den angekündigten "Teddy Bear Toss" der Gastgeber ein (14.). Kaum waren die Plüschtiere vom Eis, durfte Bietigheim ein weiteres Mal jubeln. Matt McKnight gelang in Überzahl das 1:2. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Pause trotz weiterer brenzliger Aktionen vor dem Kasten von Nastiuk.

 

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts fanden die Gastgeber die bessere Abstimmung. Wrigley bestrafte einen Abstimmungsfehler (23.) gnadenlos mit dem 1:3. Die Eislöwen erarbeiten sich auch infolge beispielsweise durch Arturs Kruminsch, Tomi Pöllänen, David Hájek und Garten ihre Möglichkeiten, doch Bietigheim blieb jederzeit brandgefährlich und machte es dem Popiesch-Team nicht leicht.

 

Das Schlussdrittel begann mit einem Powerplay der Gäste: Matt McKnight markierte das 1:4 (41.). Dresden kämpfte und versuchte das Spiel der Bietigheimer frühzeitig zu stören. Die Gastgeber nutzten jedoch die sich bietenden Räume und kamen immer wieder zu Chancen. Als Goalie Nastiuk für einen weiteren Spieler im Powerplay das Tor räumen musste, war St. Jacques zur Stelle und netzte für die Steelers zum 1:5 ein (55.). Bei angezeigter Strafe gegen die Eislöwen versuchte sich Patrik Vogl wenig später von der blauen Linie und erzielte an Nastiuk vorbei den 1:6-Endstand (58.).

 

"Die Niederlage schmerzt natürlich. In den ersten 30. Minuten hätten wir ein paar Tore mehr erzielen können. Am Ende haben wir alles auf eine Karte gesetzt, den Tormann rausgenommen. Vielleicht ist das Ergebnis ein bis zwei Tore zu hoch", sagte Popiesch, der eine weitere Verletzung auf seiner Kaderliste vermerken muss. Felix Thomas hat sich bei einer Aktion vermutlich den Daumen gebrochen, weilt aktuell noch zu einer Röntgenuntersuchung in Bietigheim.

13. Saisonsieg für die Hessen
Löwen Frankfurt schlagen die Lausitzer Füchse

Am Ende stand ein knapper, aber dennoch leistungsgerechter Sieg für die Löwen Frankfurt zu Buche, die sich mit 3:2 bei den Lausitzer Füchsen durchsetzen und die Tabe...

Kanadier fällt mit einer Oberkörperverletzung aus
Kassel Huskies lange ohne Corey Trivino

Bittere Nachricht für die Kassel Huskies: Die Schlittenhunde müssen lange auf Stürmer Corey Trivino verzichten....

DEL2 kompakt: 18. Spieltag – Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz
Bad Nauheim und Frankfurt setzen sich an der Tabellenspitze etwas ab

Die Lausitzer Füchse gewinnen zu Hause gegen Kaufbeuren. Ravensburg siegt deutlich in Bad Tölz und auch Bad Nauheim gewinnt auswärts in Heilbronn und verteidigt die ...

Neuzugang aus Kassel
Eric Valentin wechselt zu den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Rechtsschütze Eric Valentin wechselt von den Kassel Huskies mit sofortiger ...

DEL2 kompakt: 17. Spieltag – Selber Wölfe siegen nach langer Pause gegen Heilbronn
Dresdner Eislöwen gewinnen gegen die Löwen Frankfurt und schließen zum Spitzenduo auf

Nach dem 17. Spieltag der DEL2 bleiben die Roten Teufel aus Bad Nauheim an der Tabellenspitze, obwohl sie gegen die Tölzer Löwen nach Verlängerung verloren – Verfolg...

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Der EHC Freiburg siegt beim EV Landshut

​Schwierige Personallage, ein Torhüterdebüt und am Ende eine deutliche Niederlage. Auch gegen den EHC Freiburg gab´s für den EV Landshut mit dünnem Kader nichts zu h...

Arttu Rämö wechselt zurück nach Finnland
Lausitzer Füchse holen Verteidiger Brett Carson

Einer kommt, einer geht: Die Lausitzer Füchse haben sich von Angreifer Arttu Rämö getrennt und dafür Verteidiger Brett Carson verpflichtet....

Am Ende eine deutliche Angelegenheit
Kassel Huskies gewinnen Nachholspiel beim EV Landshut

​Eine schwierige Partie stand dem EV Landshut an diesem Dienstagabend gegen die Kassel Huskies bevor. Coronafälle im Team der Niederbayern dünnten den Kader im Vorfe...

Heimspiele bis zum 12. Dezember vor leeren Rängen
Sächsische Teams voerst ohne Zuschauer

Bittere Nachricht für alle Mannschaften und Fans aus Sachsen: Für Profisport-Veranstaltungen sind ab sofort keine Zuschauer mehr erlaubt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 03.12.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
2 : 0
EHC Freiburg Freiburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
2 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
EV Landshut Landshut
4 : 5
Heilbronner Falken Heilbronn
Dresdner Eislöwen Dresden
3 : 4
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 1
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
2 : 4
Kassel Huskies Kassel
Sonntag 05.12.2021
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
EV Landshut Landshut
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2