Kein Vertrag für Nick Anderson

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der kanadische Verteidiger Nick Anderson, der derzeit ein

Probetraining bei den Freiburger Wölfen absolviert, erhält

keinen Vertrag im Breisgau. Dies haben die Gesellschafter

einstimmig beschlossen.

Mit den gezeigten Leistungen des Verteidigers waren alle

Verantwortlichen vollauf zufrieden, jedoch zwingt die

GmbH-Verantwortlichen die momentan finanzielle Lage, u.a.

durch eklatanten Zuschauerschwund, zu einem Sparkurs, so

dass keine Mittel für den Kanadier zur Verfügung stehen.

Die Gesellschafter sind überzeugt dass der derzeitige

Kader durch die Rückkehr von Yanick Dubé und Daniel Ketter

nochmals eine positive Belebung erhält und vertraut der

Mannschaft, das gesteckte Ziel zu erreichen.