Kaufbeuren hat in Bremerhaven nichts zu lachen

Kaufbeuren hat in Bremerhaven nichts zu lachenKaufbeuren hat in Bremerhaven nichts zu lachen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zum letzten mal im Jahre 2010 waren die Fischtown Pinguins der Gastgeber. Gegner waren die Joker aus Kaufbeuren, der Lieblingsgegner der Pinguine. Die ersten Partien gingen an die Seestädter (11:4 und 4:1) und auch die Punkte aus dieser Partie sollten an der Nordseeküste bleiben. Kaufbeuren war von Anfang an unter Druck. Ales Kreuzer scheiterte mit einem abgefälschten Puck an Vajs (2.). Kapitän Christopher Stanley hatte dann die beste Chance auf den Führungstreffer (10.) als er den Puck, von der Bande kommend, an die Schoner von Vajs setzte. Im Glück waren die Allgäuer nach einem Schuss von Vitali Janke in der 11. Spielminute. Er zog von der blauen Linie ab, die Scheibe wurde abgefälscht und trudelte knapp über die Querstange. Im Powerplay feuerte Patrick Hucko einen Schuss ab, aber auch dieser ging knapp über das Gehäuse von Vaijs (12.). Dann hatte Kaufbeuren plötzlich eine Chance. Der von der Strafbank kommenden Jakub Körner wurde übersehen, doch dieser scheiterte am stark aufspielenden Schlussmann der Pinguine. Kaufbeuren wurde dadurch geweckt und entfachte eine kleine Druckphase, fanden aber immer wieder den Meister in Marko Suvelo. Mit einem 0:0 unentschieden ging es in die erste Pause.

Bremerhaven machte im Mittelabschnitt weiterhin mächtig Druck und ließ Kaufbeuren kaum eine Chance. Nach einem Schuss von Maximilian Schäffer lief Christopher Stanley einen Break, scheiterte aber am Schlussmann der Joker (24.). Nach Chancen von Kreuzer und Kurtz netzte Carsten Gosdeck zum 1:0 ein. Einen satten Schuss von der blauen Linie ließ Vajs keinerlei Chance (28.). Gerrit Fauser, der seid einigen Spielen eine starke Leistung aufweist, vergab aus kurzer Distanz (30.). Dann wurde es turbulent. Marko Suvelo fuhr aus seinem Tor heraus um den Puck zu spielen und wurde von Mike Wehrstedt umgefahren. Suvelo ließ dies nicht auf sich sitzen und attackierte den Stürmer aus Kaufbeuren mir mehreren Schlägen. Die Gemüter blieben am Kochen. Nach einer kleinen Attacke, erneut auf Suvelo, legten sich gleich drei Bremerhavener mit den Spielern der Joker an. Jan Korb bewies in der Strafzeiten Vergabe Fingerspitzengefühl und schickte keinen der Kontrahenten unter die Dusche.

Das letzte Drittel war kaum angepfiffen, da musste Stefan Vajs hinter sich greifen. Nach nicht einmal 30 Sekunden schoss Stanley aus spitzem Winkel, Vajs machte die Schoner auf und der Puck flutschte durch die Beine (41.). Kaum war der neue Spielstand auf der Anzeige eingefügt, musste er auf 3:0 erneuert werden. Gerrit Fauser belohnte seine erneute starke Leistung mit einem Treffer (43.). Direkt nach dem Gewinn am Bullykreis bekam er die Scheibe und ließ Vajs keine Chance. Nach einem Schuss von Vitali Janke (45.) konnte keiner den Rebound verwerten. Kaufbeuren konnte keinerlei Paroli bieten und lies die Seestädter spielen. Stanley vergab aus kurzer Distanz, auch dort wurde der Rebound nicht eingenetzt – Marius Garten verpasste die Scheibe (46.). Gerrit Fauser bekam nun die Chance zum zweiten Treffer am Abend., nach einer Notbremse bekam er einen Penalty zugesprochen. Er schob den Puck allerdings an den Schoner von Vajs (46.). Bremerhaven nahm ein wenig Dampf aus der Partie und lies Kaufbeuren noch einmal gefährlich werden. Doch weder Dobben noch McFeeters konnten Marko Suvelo überwinden (55.). Den Schlusspunkt setzte Ales Kreuzer. Die Scheibe sprang von der Bande vor das Tor der Allgäuer und Kreuzer schob aus spitzen Winkel ein (58.). Ein verdienter Sieg der Bremerhavener zum Abschluss des Jahres 2010.

Am 30.12. gastieren die Pinguine im letzten Saisonspiel des Jahres bei den Bietigheim Steelers im Ellental.

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
3 : 6
Tölzer Löwen Bad Tölz
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2