Kaufbeuren besiegt auch Bad Tölz

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:2 (0:1, 3:0, 1:1) hat der ESV Kaufbeuren auch das zweite Spiel an diesem Wochenende für sich entschieden. Mit dem Sieg gegen die Tölzer Löwen konnten sich die Joker für die 6:1-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Der ESVK war in einem spannenden und kampfbetonten Spiel die bessere Mannschaft, doch trotz einem klaren Chancenübergewicht im ersten Drittel stand es nach 20 Minuten zunächst einmal 0:1 für die Gäste. Die Tölzer konnten in der 7. Spielminute einen ihrer gefährlichen Konter erfolgreich abschließen.

Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren jedoch verdientermaßen den Spieß um und gingen durch zwei Tore von Ervin Masek und einen Treffer von Chris Twerdun mit 3:1 in Führung. Anders als noch im ersten Drittel wussten die Joker nun ihre Einschussmöglichkeiten zu verwerten, wenngleich der starke Patrick Couture im Kasten der Löwen etliche hundertprozentige Torchancen zu vereiteln wußte. Im letzten Drittel gelang es zunächst Curth, für die Oberbayern zu verkürzen, ehe Dominic Auger mit seinem Powerplay-Tor die Hoffnungen der Gäste auf einen erfolgreichen Schlussspurt zunichte machte. Der ESVK verbesserte sich durch diesen Sieg auf Rang 11 der Tabelle.