Katastrophales Wochenende für den EVL 2000

EVL2000: Spielabsage wegen Horror-VerletzungEVL2000: Spielabsage wegen Horror-Verletzung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dieses dritte

Adventswochenende werden Verantwortliche und Fans des EVL am liebsten ganz

schnell aus dem Gedächtnis streichen. Denn am Ende standen nicht nur null

Punkte, sondern auch der Rutsch auf den Play-Down-Platz 11, zum ersten Mal in

dieser Saison.

Am Freitag wollte schon vor

dem Spiel in Bremerhaven nichts klappen. Bedingt durch einen schwerwiegenden

Unfall auf der Autobahn kam die Mannschaft nach 14 Stunden Busfahrt erst um 21

Uhr an.

Kein Wunder, dass der

Tabellenzweite von Anfang an das Heft klar in der Hand hatte und das Spiel im

Endeffekt schon nach 15 Spielminuten entschieden war. Deniset, Firsanov und

Dejdar hatten getroffen. Als dann Scott Cameron gleich zu Beginn des zweiten

Drittels das 4:0 erzielte, war die Partie endgültig gelaufen. Rob Brown sorgte

zwar noch für den Ehrentreffer, doch Boon und Topscorer Craig Streu ließen

Thorsten Schmitt, der diesmal im Tor stand, noch zwei weitere Male hinter sich

greifen.

Das entscheidende Spiel fand

jedoch Sonntagabend gegen Crimmitschau statt. Zweimal hatte man gegen die

Westsachsen im bisherigen Saisonverlauf schon den Kürzeren gezogen, jeweils mit

2:4. Diesmal wollte man die Sache unbedingt umdrehen. Dementsprechend begannen

die Hausherren auch. Im ersten Drittel dominierte klar der EVL und ging durch

Daniel Schury nach einem tollen Konter und Jeff Legue in Überzahl mit 2:0 in

Führung. Wer dachte, das würde einen leicht eingefahrenen Sieg bedeuten, sah

sich jedoch bald getäuscht. Die Eispiraten schafften den schnellen Anschluss

durch Björn Friedl. Danach hatte Landsberg jedoch einige große Chancen, das 3:1

nachzulegen. Viel Pech aber auch Unvermögen ließen jedoch keinen weiteren

Treffer zu. Dafür sorgte dann allerdings auf der anderen Seite Nemorovsky, der

zum Ausgleich traf.

Gleiches Spiel dann im

Schlussabschnitt: Der EVL drückte und scheiterte, Crimmitschau traf. Und zwar

gleich im Doppelpack. Zunächst Tom Hermann und nur Sekunden später Alex

Heinrich sorgten für die Entscheidung. Sicherlich ein glücklicher Sieg für die

Sachsen, während Landsberg wichtigen Boden auf die Play-Off-Plätze verlor und

nun am Freitag die Essener Moskitos zum unglaublich wichtigen Duell um Platz 10

erwartet. Bis dahin muss allerdings viel psychologische Aufbauarbeit von Larry

Mitchell geleistet werden!  (ChG)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Sechste Spielzeit für den 34-jährigen US-Boy
Ravensburg Towerstars verlängern mit Robbie Czarnik

Robbie Czarnik, einer der erfolgreichsten Stürmer der DEL2 in den vergangenen Jahren, wird auch in der kommenden Saison für die Ravensburg Towerstars stürmen. ...

Zwei vielversprechende 18-jährige Talente
Zwei Youngster für die Kassel Huskies

Die Kassel Huskies nehmen mit Clemens Sager und Ben Stadler zwei U-21-Föderspieler unter Vertrag....

Erfahrung von über 200 DEL-Spielen
EHC Freiburg verpflichtet Maximilian Leitner

Mit dem 23-jährigen Maximilian Leitner können die Wölfe einen sehr talentierten Verteidiger für die kommende Saison verpflichten.....

Erfahrener Verteidiger mit DEL-Erfahrung
Toni Ritter verlängert mit den Lausitzer Füchsen

Der 34-jährige Toni Ritter geht in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. ...

Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...