Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der AbstiegsrundeZusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2

Roope Maekitalo (Lausitzer Fuechse, #91) Denis Pfaffengut (Towerstars Ravensburg, #76), GER, Ravensburg Towerstars vs. Lausitzer Fuechse, Eishockey, DEL2, 51. Spieltag. (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Maximilian Ris)Roope Maekitalo (Lausitzer Fuechse, #91) Denis Pfaffengut (Towerstars Ravensburg, #76), GER, Ravensburg Towerstars vs. Lausitzer Fuechse, Eishockey, DEL2, 51. Spieltag. (picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Maximilian Ris)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch der EV Landshut und die Selber Wölfe konnten Heimerfolge verbuchen, und die Bietigheim Steelers freuten sich über einen Shutout-Sieg.

In Kassel gab es ein hart umkämpftes Spiel gegen die Starbulls Rosenheim, das erst in der Verlängerung mit 3:2 für die Hessen  entschieden wurde. Nach einem ausgeglichenen Spielverlauf mit mehreren Wendungen sorgte Daniel Weiß im Powerplay für den entscheidenden Treffer, der den Huskies nicht nur den Sieg, sondern auch den Gewinn der Hauptrunde bescherte.

Der EC Bad Nauheim feierte einen Auswärtssieg gegen die Dresdner Eislöwen und machte damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Trotz früher Unterzahl gingen die Roten Teufel in Führung und bauten diese im Laufe des Spiels weiter aus, um letztendlich einen 4:1-Sieg zu erzielen.

In einem weiteren entscheidenden Spiel sicherten sich die Lausitzer Füchse durch einen 3:1-Auswärtssieg gegen die Ravensburg Towerstars den Klassenerhalt. Die Füchse zeigten eine solide Defensive und nutzten ihre Chancen effektiv, um wichtige Punkte zu sammeln.

Der EHC Freiburg setzte sich in einem kritischen Spiel gegen den ESV Kaufbeuren durch. Nach einem engen Spielverlauf und einem zwischenzeitlichen Ausgleich nutzten die Freiburger ein Powerplay im letzten Drittel, um die Führung zu übernehmen und schließlich einen 3:2-Sieg zu sichern. Dieser Erfolg bedeutete für Freiburg den Verbleib in der Liga.

Auch der EV Landshut konnte im Derby gegen die Eisbären Regensburg punkten. Nach einem torlosen ersten Drittel und einem engen Spielverlauf sicherten sich die Landshuter mit einem 4:1-Endstand den Sieg. Besonders im letzten Drittel zeigte Landshut seine Stärke und Effizienz.

Die Bietigheim Steelers beeindruckten mit einem Shutout-Sieg gegen die Eispiraten Crimmitschau. Dank einer starken Teamleistung und effektiven Torschüssen bauten die Steelers ihre Führung aus und ließen keine Gegentreffer zu, was den 5:0-Sieg perfekt machte.

Die Selber Wölfe konnten sich gegen die Krefeld Pinguine durchsetzen und mit einem 4:1-Heimsieg wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Nach einem ausgeglichenen Beginn nutzten die Wölfe ihre Chancen im letzten Drittel, um den Sieg sicherzustellen.

Bietigheim Steelers - Eispiraten Crimmitschau
5:0 (3:0, 0:0, 2:0)
Tore: 
1:0 (3.) Racuk, 2:0 (13.) Saffran, 3:0 (15.) Killins, 4:0 (46.) Kuqi, 5:0 (46.) Zerter-Gossage; Strafminuten: Bietigheim 0, Crimmitschau 0; Zuschauer: 3.013. 

Dresdner Eislöwen - EC Bad Nauheim
1:4 (0:2, 0:1, 1:1)
Tore:
 0:1 (4.) Gerlach, 0:2 (12.) Erk, 0:3 (39.) Gerlach, 1:3 (59.) Sykora, 1:4 (60.) Raedeke; Strafminuten: Dresden 2, Bad Nauheim 6; Zuschauer: 4.412.

EC Kassel Huskies - Starbulls Rosenheim
3:2 n.V. (0:1, 1:0, 1:1, 1:0)
Tore: 
0:1 (11.) Streu, 1:1 (27.) Spitzner, 1:2 (47.) Hauner, 2:2 (59.) Valenti, 3:2 (64.) D. Weiß; Strafminuten: Kassel 4, Rosenheim 8; Zuschauer: 4.869. 

EHC Freiburg - ESV Kaufbeuren
3:2 (1:0, 0:1, 2:1)
Tore: 
1:0 (8.) Elo, 1:1 (26.) Hops, 2:1 (56.) Elo, 3:1 (59.) Reisnecker, 3:2 (60.) Spurgeon; Strafminuten: Freiburg 10, Kaufbeuren 15 plus Spieldauer Oswald; Zuschauer: 2.988.

EV Landshut - Eisbären Regensburg
4:1 (1:0, 0:0, 3:1)
Tore: 
1:0  (20.) Koskenkorva, 1:1 (45.) Heger, 2:1 (47.) Kornelli, 3:1 (59.) Stieler, 4:1 (60.) Koskenkorva. Strafminuten: Landshut 10, Regensburg 8; Zuschauer: 4.448.

Ravensburg Towerstarts - Lausitzer Füchse
1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Tore: 
0:1 (12.) Mäkitalo, 0:2 (36.) Järveläinen, 1:2 (44.) Czarnik, 1:3 (60.) Breitkreuz. Strafminuten: Ravensburg 6, Weißwasser 6; Zuschauer: 2.933.

Selber Wölfe - Krefeld Pinguine
4:1 (0:0, 1:1, 3:0)
Tore: 
0:1 (31.) Marcinew, 1:1 (36.) Campbell, 2:1 (53.) Heljanko, 3:1 (58.) Heljanko, 4:1 (59.) Knackstedt; Strafminuten: Selb 4, Krefeld 4;  Zuschauer:2.267.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....