Kassel Huskies holen Torhüter Marcel MelichercikNeuzugang von den Heilbronner Falken

Torhüter Marcel Melichercik wechselt von Heilbronn nach Kassel. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Torhüter Marcel Melichercik wechselt von Heilbronn nach Kassel. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dort überzeugte der 31-Jährige nicht nur mit einer Fangquote von 92,02 Prozent (zum Vergleich: Keller erreichte 91,41 Prozent), sondern zeigte sich auch bei seinen beiden Duellen gegen die Huskies von seiner besten Seite. Sowohl beim 0:2 im Dezember in Heilbronn, als auch beim 2:5 im Februar in Kassel verzweifelten die Huskies an dem reaktionsschnellen Schlussmann. So stand Marcel Melichercik schnell auf der Liste von Huskies-Trainer Rico Rossi, als sich Kellers Wechsel nach Augsburg anbahnte. „Es ist ein großer Vorteil, wenn man einen neuen Torwart aus der eigenen Liga haben kann, denn der persönliche Eindruck ist wertvoller als jede Statistik“, sagt Rossi. Und Kassels Coach fügt hinzu: „In beiden Spielen gegen uns hat Marcel keine Schwächen gezeigt.“

Als nun die Huskies bei Melichercik anfragten, musste der Torwart nicht lange über das Angebot nachdenken. „Jetzt habe ich die Chance, für ein Topteam der DEL2 zu spielen“, sagt der künftige Huskies-Torwart, der zudem davon angetan ist, dass Rossi von seinen Spielern nicht nur Professionalität auf dem Eis, sondern auch tadelloses Verhalten außerhalb der Eisfläche fordert.

Marcel Melichercik stammt aus der slowakischen 52.000-Einwohner-Stadt Poprad am Fuße der Hohen Tatra und feierte seinen größten sportlichen Erfolg in der Saison 2014/2015, in der er mit dem HC Kosice slowakischer Meister wurde.