Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 PunktenKrefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6

Satte 8029 Zuschauer sahen das letzte Punkt-Heimspiel der Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Satte 8029 Zuschauer sahen das letzte Punkt-Heimspiel der Krefeld Pinguine. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kassel Huskies gewannen mit 5:4 (1:2, 2:2, 1:0, 1:0) bei den Lausitzer Füchse und sammelten damit die Zähler 99 und 100 ein. Der Tabellenführer hat damit die besten Voraussetzungen für die nun anstehenden Play-offs – was freilich für die Augsburger Panther keine gute Sache wäre. Denn die Schlittenhunde sind einer der Zweitligisten, die die Bewerbungsunterlagen für einen DEL-Aufstieg eingereicht haben. Gelänge den Huskies der Sprung nach oben, würde aus dem „sportlichen Abstieg“ der Panther ein realer Abstieg.

Vor bemerkenswerten 8029 Zuschauern gewannen die Krefeld Pinguine, die ebenfalls gerne wieder hoch wollen und sich entsprechend beworben haben, mit 3:1 (1:0, 2:1, 0:0) gegen die Ravensburg Towerstars und verwiesen damit ihren Gegner auf Rang sieben und damit in die Pre-Play-offs. Der ESV Kaufbeuren gewann derweil gegen Schlusslicht Bietigheim Steelers mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) und steht damit auch auf direktem Wege im Viertelfinale.

Die weiteren Ergebnisse am Sonntag: EC Bad Nauheim – EV Landshut 4:3 (0:2, 2:0, 1:1, 1:0) nach Penaltyschießen; Eisbären Regensburg – Selber Wölfe 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) nach Verlängerung; Starbulls Rosenheim – EHC Freiburg 4:2 (0:0, 1:1, 3:1); Eispiraten Crimmitschau – Dresdner Eislöwen 7:3 (2:0, 2:3, 3:0; bereits am 16. Februar).

Damit kommt es zu folgenden Paarungen in den Pre-Play-offs:

Ravensburg Towerstars – EHC Freiburg

Lausitzer Füchse – EC Bad Nauheim

(Termine: 6., 8., 10. März)

Im Viertelfinale geht es so weiter:

Kassel Huskies – Schlechterer Pre-Play-off-Sieger

Eisbären Regensburg – Besserer Pre-Play-off-Sieger

Eispiraten Crimmitschau – Krefeld Pinguine

EV Landshut – ESV Kaufbeuren

(Termine: 13., 15., 17., 19., 22., 24., 26. März)

So lauten die Paarungen in der ersten Runde der Play-downs:

Starbulls Rosenheim – Bietigheim Steelers

Selber Wölfe – Dresdner Eislöwen

(Termine: 13., 15., 17., 19., 22., 24. März*)

* Dem Elften (Rosenheim) reichen zum Sieg der Serie in der ersten Runde zwei Siege, dem Zwölften (Selb) drei Siege, der Dreizehnte und Vierzehnte muss jeweils viermal gewinnen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...