Kapitän Florian Strobl bleibt ein Tölzer LöweBereits 411 Punktspiele für die „Buam“

Florian Strobl bleibt bei den Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance)Florian Strobl bleibt bei den Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 28-Jährige kommt aus dem Tölzer Nachwuchs und spielte seit der Schüler-Bundesliga ausschließlich in Schwarz-Gelb. Strobl war U18- und U20-Nationalspieler und nahm an zwei Nachwuchs-Weltmeisterschaften teil. Nach seinem Senioren-Debüt in der Saison 2007/08 ist er aus dem Löwen-Kader nicht mehr wegzudenken. Spätestens im April 2012 machte sich der Flügelspieler mit seinem Overtime-Treffer zum Meistertitel in Bad Tölz zum Publikumsliebling. Nach vielen Jahren in der Oberliga bewies Strobl in der vergangenen Saison, dass er zweifelsohne auch ein gutes DEL2-Niveau hat. In 44 Hauptrunden-Spielen kam er auf 16 Scorerpunkte. In den Play-downs steuerte Strobl sogar neun Punkte in zwölf Spielen zum Klassenerhalt bei. Die Tölzer Nummer sieben ist allerdings nicht nur wegen seiner Punkte, sondern besonders aufgrund seines bedingungslosen Einsatzes bei Trainern und Mitspielern seit Jahren geschätzt. Der Linksschütze bestritt bereits 411 Punktspiele für die „Buam“.