Kantersieg gegen Auswärtsfrust

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem eindrucksvollen 6:0 (1:0/2:0/3:0) Auswärtssieg beim ESV Kaufbeuren macht der EHC Wolfsburg das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt. Gestützt auf einen stark haltenden Thomas Zellhuber im Tor, der an alter Wirkungsstätte seine Leistung mit einem Shut-Out krönte, nutzten die Grizzly Adams ihre Möglichkeiten endlich auch auswärts einmal konsequent und führten nach dem ersten Abschnitt durch ein Tor von Oliver Ciganovic (6.). Im Mitteldrittel waren es die Gebrüder Lingemann, die mit ihren Treffern für die Vorentscheidung sorgten. Zunächst erhöhte Boris auf 2:0 (32.), dann markierte Max mit seinem ersten Saisontreffer das 3:0 (34.). Auch im Schlussabschnitt spielte das Skoda-Team konzentriert weiter und kam durch Tore von Jan Zurek (44.), dem wiedergenesenen Christoph Paepke (49.) und Petri Kujala (53.) zu einem auch in dieser Höhe völlig verdienten 6:0.