Kantersieg der Eispiraten gegen Mighty Dogs SchweinfurtEispiraten Crimmitschau

Kantersieg der Eispiraten gegen Mighty Dogs SchweinfurtKantersieg der Eispiraten gegen Mighty Dogs Schweinfurt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partie begann zunächst mit einem kurzen Abtasten, bevor die Eispiraten ihrer Favoritenrolle immer mehr gerecht wurden. Im gesamten Verlauf des Spiels erspielten sich die Hausherren eine Vielzahl an Chancen gegen die nur mit 14 Spielern angereisten Schweinfurter. Bis zum ersten Tor der Partie sollte es allerdings 15 Minuten dauern. Nach einer Strafe gegen Schweinfurts Josef Eckmair (2 Minuten wegen Halten) ging es im Powerplay sehr schnell. Nach einem scharfen Schuss von Darcy Campbell hielt Cam Keith den Schläger in die Flugbahn des Pucks, der ihn unhaltbar für den Keeper der Gäste abfälschte. Nach dem Führungstreffer schien es, als sei ein gewisser Bann gebrochen, und nur drei Minuten später treffen die Eispiraten erneut. In Überzahl war es nun Cam Keith, der für Darcy Campbell auflegte, welcher mit einem guten Blick die Scheibe rechts oben ins Netz beförderte. Von den mit acht Verletzten stark dezimierten Schweinfurtern kam im Spiel nach vorn nur wenig. Sie sollten sich während der gesamten Partie auf schnelles Kontern verlegen.

Abschnitt Zwei brachte weitere drei Tore für die Eispiraten, die weiterhin spielbestimmend auf dem Feld den Ton angaben. Nur knapp zwei Minuten nach Wiederanpfiff fiel bereits ein weiterer Treffer für die Westsachsen, die diesmal Austin Wycisk als Torschützen feiern durften. Der Angreifer nahm zentral im Angriffsdrittel Maß und beförderte mit seinem Schuss die Scheibe an den rechten Torpfosten, von wo aus der Puck ins Netz unhaltbar abgelenkt wurde. Beim Stand von 3:0 schien eine erste Vorentscheidung gefallen zu sein, was zu einigen Konzentrationsfehlern bei den Eispiraten führte. Die sich daraus ergebenden Konter konnten die Schweinfurter aber nicht in Zählbares verwandeln und scheiterten immer wieder am Torwart der Crimmitschauer. Wieder nur zwei Minuten nach dem Treffer zum 3:0 erhöhten die Eispiraten den Zwischenstand. Nach angezeigter Strafe standen die Westsachsen mit sechs Feldspielern auf dem Eis und konnten die Überzahl nutzen. Daniel Bucheli bekam den Puck von Valeriy Guts direkt vor dem Schlussmann des Oberligisten und überwand diesen mit seinem halbhohen Schuss aus Nahdistanz. Den Schlusspunkt in Abschnitt zwei setzte der bereits zuvor erfolgreiche Austin Wycsik, der am langen Pfosten völlig frei sich den Keeper ausschauen konnte und dann erneut halbhoch vollendete. Mit dem Spielstand von 5:0 ging es dann in die zweite Unterbrechung.

Auch die letzten 20 Minuten der Partie wurden geprägt von der Crimmitschauer Mannschaft. Diese ließ es nun etwas ruhiger angehen, kam aber dennoch zu guten Torchancen. Die seltenen Konter der Gäste aus Schweinfurt entschärfte Sebastian Albrecht im Tor, der zu Halbzeit der Partie den Platz von seinem Torwartkollegen Martin Fous übernommen hatte. Den letzten Treffer der Begegnung erzielte Eispiraten Stürmer Thomas Pielmeier, der in der 50. Spielminute bei doppelter Überzahl für die Westsachen einen kühlen Kopf behielt. Von links zog er ab und schickte den Puck in die lange Ecke. Beim Stand von 6:0 passierte nun nicht mehr viel. Zwar wurde die Zahl der Strafzeiten weiter nach oben getrieben und die Eispiraten erspielten sich weitere Abschlussmöglichkeiten, ein Treffer sollte allerdings nicht mehr fallen. Für die Westsachen bedeutete der ungefährdete Sieg den bereits dritten Erfolg innerhalb von drei Tagen. Nach zwei gewonnen Partien beim Turnier in Neumarkt (Südtirol) war das Team auch im dritten Spiel in Folge am Ende der strahlende Sieger.

Den Gästen aus Schweinfurt muss man das Auftreten in Crimmitschau achtungsvoll anerkennen. Der verletzungsgeplagte Aufsteiger in die 3. Liga präsentierte sich mit nur zwei Reihen bissig und versuchte bis zum Schluss dagegen zu halten.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
David Trinkberger kommt von der Düsseldorfer EG
Eduard Lewandowski bleibt bei den Krefeld Pinguinen

​Zwei weitere Spieler stehen für den DEL2-Kader der Krefeld Pinguine in der Saison 2022/23 fest: Eduard Lewandowski bleibt bei den Schwarz-Gelben, David Trinkberger ...

Neuzugang aus Rostock
August von Ungern-Sternberg wechselt nach Heilbronn

​Die Heilbronner Falken können ihren Kader für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 mit dem Stürmer August von Ungern-Sternberg verstärken. Der Linksschütze wechselt v...

Torjäger besetzt erste Kontingentstelle für die Saison 2022/23
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Mathieu Lemay

​Gemeinsam mit Lemay in die die neue Saison: Die Eispiraten Crimmitschau haben den auslaufenden Vertrag mit Torjäger Mathieu Lemay um eine weitere Spielzeit verlänge...

Routine pur
Bayreuth Tigers holen Lukas Slavetinsky aus Selb

​Mit Lukas Slavetinsky wechselt ein erfahrener und meinungsstarker Verteidiger nach zu den Bayreuth Tigers, der in der Vorsaison noch für den Ligakonkurrenten aus Ho...

Vierte Saison in Nordhessen
Denis Shevyrin bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung: Auch Denis Shevyrin wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kassel Huskies tragen. Für den 27-Jährigen wird es die vierte Spi...

Neuzugang aus Düsseldorf
Mike Fischer kehrt nach Krefeld zurück

​Mike Fischer wechselt zu den Krefeld Pinguinen. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt für die Düsseldorfer EG auflief, erhält einen Zweijahresvertrag. Der DEL2-erfahr...

Vogl, Mayenschein und Brandl wieder da
Drei Landshuter Buam für den EVL

​Es ist die Woche der Rückkehrer beim EV Landshut! Nach Torhüter Sebastian Vogl haben sich mit Jakob Mayenschein und Thomas Brandl zwei weitere gebürtige Landshuter ...

Torhüter kommt aus München
ESV Kaufbeuren verpflichtet Daniel Fießinger

​Mit dem gebürtigen Allgäuer Daniel Fießinger hat der ESV Kaufbeuren einen talentierten Torhüter vom EHC Red Bull München unter Vertrag genommen. ...

Neuzugang aus Augsburg
Krefeld Pinguine holen Dennis Miller

​Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei ...