Kanadischer Verteidiger Paul Flache belegt vorletzte Kontingentstelle

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das lange Suchen nach dem ersten ausländischen Verteidiger für die kommende Saison hat ein Ende. Mit dem 25-jährigen Kanadier Paul Flache konnten die Regensburger Eisbären bei der heutigen Pressekonferenz einen hünenhaften Neuzugang präsentieren. Der Zwei-Meter-Mann bringt knapp 100 Kilo auf die Waage und wechselt vom ECHL-Club Gwinnett Gladiators in die Oberpfalz. Dort erzielte er in 49 Spielen 2 Tore und bereitete 11 weitere vor. Auch die Erfahrung von 110 AHL-Spielen bringt Flache mit.

Die letzte freie Kontingentstelle im Eisbärenkader soll ebenfalls mit einem Verteidiger besetzt werden. Hier wird man sicherlich auf der Suche nach einem offensivstarken Spieler sein, da man bisher eher defensiv orientierte Verteidiger im Team hat. Danach sind die Planungen für die kommende Saison vorerst abgeschlossen.

Von Michael Pohl