Kaderplanungen bei den WölfenAlexander Brückmann verlängert in Freiburg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Alex Brückmann ist einer jener Akteure, deren Wert sich nicht in Zahlen ausdrücken lässt - dabei sind die Zahlen gar nicht schlecht: 27 Skorerpunkte sammelte der Verteidiger in der zurückliegenden Spielzeit. Dass sich diese in zwei Tore und 25 Vorlagen (bei nur 22 Strafminuten) aufschlüsseln, sagt aber schon viel über den Typus Eishockeyspieler, den Brückmann verkörpert: Ihm geht es nicht ums eigene Ego, sondern um das Wohl der Mannschaft. In deren Dienste stellt sich der EHC-Crack mit der Nummer 86 in jedem Spiel: abgeklärt, diszipliniert, clever, lauf- und spielstark. Der gebürtige Breisacher ist mit seinen 1,72 Metern das Gegenteil eines Haudrauf-Defenders; er löst brenzlige Situationen mit Raffinesse und Technik anstelle von physischer Wucht. In den zurückliegenden Jahren stand er oft als Verteidigungspartner von Routinier Milos Vavrusa auf dem Eis und war im Alter von gerade einmal 22 Jahren ein absoluter Leistungsträger in der Freiburger Aufstiegsmannschaft.

Seine Cleverness und Spielstärke, da sind der Freiburger Trainer und Sportliche Leiter Leos Sulak und der EHC-Vorstand ganz sicher, wird Alex Brückmann auch eine Etage höher in die Waagschale werfen können. Deshalb wurde der Kontrakt mit der Freiburger Nummer 86 um ein weiteres Jahr verlängert.

 

Stand der Kaderplanung

 

Alexander Brückmann ist der 15. Spieler aus dem Oberliga-Meisterteam, der mit dem EHC Freiburg in die DEL2 geht. Er ist der achte Verteidiger, der für die neue Saison unter Vertrag steht. Mit Milos Vavrusa, Vladimir Kames, Adam Schusser, Dennis Meyer, Philip Rießle, Michael Frank, Lutz Kästle und eben Alexander Brückmann ist die Freiburger Hintermannschaft damit komplett; zudem könnte auch der junge Allrounder Quirin Stocker in der Defensive aushelfen. Im Angriff sind noch zwei Plätze für erfahrene Spieler frei. Für die restlichen Plätze können sich noch junge Talente empfehlen; zu diesem Kreis zählen etwa die Eigengewächse Iven Rösch und Yannick Henry sowie externe Cracks, die im August ein Probetraining im Breisgau absolvieren.

DEL 2 am Freitag
Heilbronner Falken setzen Ausrufezeichen - Niederlagen für die besten vier der Tabelle

Die Heilbronner Falken setzen ein Ausrufezeichen im Tabellenkeller und zerlegen die Ravensburg Towerstars mit 7:0. Auch sonst gab es an diesem Spieltag viele Tore zu...

Tölzer Rumpfkader überzeugte mit gnadenloser Effektivität
ESV Kaufbeuren unterliegt den Tölzer Löwen

Der ESV Kaufbeuren traf mit dem Rückenwind von zwei gewonnen Spielen in der heimischen erdgas-schwaben-arena auf die Löwen aus Tölz. Die Gäste konnten in der bis dat...

Zweiter Sieg in Folge für die Sachsen
Dresdner Eislöwen setzen Aufwärtstrend mit einem Heimsieg gegen den EV Landshut fort

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend ihren Aufwärtstrend bestätigt und das Heimspiel gegen den EV Landshut nach einem Schlussspurt im dritten Drittel deutlich...

Britischer Nationalspieler wird ein Wolf
Evan Mosey verstärkt den EHC Freiburg

Mit dem 32-jährigen Evan Mosey haben die Wölfe einen weiteren Importspieler unter Vertrag genommen. Der gebürtige Amerikaner verfügt zudem über einen britischen Pass...

Luis Ludin kehrt nach Innsbruck zurück
Oleg Tschwanov gehört zum Kader des EHC Freiburg

​Der 19-jährige Luis Ludin kam im Sommer vom HC Tiwag Innsbruck zum EHC Freiburg und wurde bei den Wölfen mit einem Fördervertrag ausgestattet. ...

Erfolgreiche Heimpremiere für Maximilian Meier
ESV Kaufbeuren siegt in einem hochklassigen Spiel gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen aus Frankfurt reisten mit viel Motivation ins Allgäu und man durfte gespannt sein, wie die Männer von Franz-David Fritzmeier nach ihrer rund dreiwöchigen Z...

DEL 2 am Dienstag
Overtime-Siege für die Bietigheim Steelers und den ESV Kaufbeuren - erneuter Platztausch am Tabellenende

Die Frankfurter Löwen rutschen durch ihre Niederlage beim ESVK und dem gleichzeitigen Sieg der Bayreuth Tigers weiter in den Tabellenkeller. Die Dresdner Eislöwen ge...

Sachsen beenden Auswärtsfluch
Dresdner Eislöwen bezwingen die Heilbronner Falken

Die Dresdner Eislöwen haben am Dienstagabend den Falken-Horst erobert und mit einem 5:2-Auswärtssieg in Heilbronn die Rote Laterne der DEL2 an die Unterländer im dir...

Steelers schließen zum Verfolgerduo auf
Bietigheim Steelers bezwingen den EV Landshut im Nachsitzen

​Das eher dünne Ergebnis von 2:1 nach Verlängerung zu Gunsten der Bietigheim Steelers spiegelt nicht das durchaus gute Niveau dieser Partie wider, die Spannung und D...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 24.01.2021
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Dienstag 26.01.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Freitag 29.01.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2