Justin Kirsch und Antti Ore verstärken das Löwen-RudelLöwen Frankfurt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Justin Kirsch spielte zuletzt in der East Coast Hockey League (ECHL), während Antti Ore im Aufgebot des finnischen Erstligisten IFK Helsinki steht.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz zu den beiden Neuen im Löwen-Kader: „Justin ist ein junger hungriger Spieler, der sich bei uns beweisen will. Er ist groß, schnell und hat einen guten Schuss und damit wird er uns mehr Tiefe im Kader verleihen. Antti ist ein sehr erfahrener Torhüter, der uns helfen wird, so lange Bryan nicht dabei ist. Wir freuen uns, dass wir mit HIFK eine Einigung erzielen konnten und sie uns Antti zur Verfügung stellen.“

Der 22-jährige Justin Kirsch stand zuletzt im Aufgebot des ECHL-Teams Missouri Mavericks. Der 188 cm große und 91 kg schwere Offensivspieler wurde in Kanada geboren, besitzt aber auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Seine Karriere begann der Stürmer in der Nachwuchsliga WHL (Western Hockey Legaue), in der er für die Calgary Hitmen und die Moose Jaw Warriors aktiv war.

Der 35-jährige Antti Ore steht seit der Saison 2013/14 im Aufgebot des finnischen Erstliga-Klubs IFK Helsinki. Seinen größten Erfolg feierte der 188 cm große und 85 kg schwere Schlussmann im Jahr 2010, als er mit dem Stavanger Oilers norwegischer Meister wurde. Weitere Stationen seiner Karriere waren unter anderem die Espoo Blues und KalPa Kuopio.

Antti Ore bleibt für die Dauer der Verletzung von Bryan Hogan in Frankfurt. Der Löwen-Goalie hat sich beim Heimspiel gegen Ravensburg am vergangenen Freitag eine Leistenverletzung zugezogen und wird mehrere Wochen fehlen.

Hingegen wird Löwen-Kapitän Patrik Vogl nach überstandener Krankheit heute wieder ins Mannschaftstraining der Löwen Frankfurt einsteigen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....