Julian Airich stürmt weiter für den EHC Freiburg22-Jähriger bleibt im Breisgau

Julian Airich (rechts) bleibt beim EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)Julian Airich (rechts) bleibt beim EHC Freiburg. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Darauf einigten sich der 22-Jährige und der Viertelfinal-Teilnehmer der DEL2. Damit geht Julian Airich im Herbst in seine zweite Saison in Deutschlands zweithöchster Eishockey-Liga.

In der zurückliegenden Saison konnte der wuchtige Außenstürmer in 53 Spielen zwölf Scorerpunkte verbuchen (4 Tore, 8 Vorlagen) und, was noch viel wichtiger ist, taktisch eine wichtige Rolle in der EHC-Equipe übernehmen: Airich kam meist in der dritten oder vierten Sturmreihe zum Einsatz, agierte diszipliniert und und erfüllte zum Beispiel durch sein beharrliches Forechecking wichtige Teamaufgaben.

In der kommenden Saison möchte sich der knapp 1,90 Meter große Stürmer so weiterentwickeln, wie er es in seiner bisherigen Karriere getan hat: Nach seinen ersten Schritten auf dem Eis des ESV Hügelsheim wechselte der gebürtige Rastatter zum EHC Freiburg, wo er von der U16 an alle Nachwuchsteams durchlief, ehe er von 2013 bis 2015 in der Oberliga-Mannschaft reüssierte und mit den Wölfen den Aufstieg schaffte. Danach sammelte er weitere Erfahrungen in Essen in der Oberliga West und kehrte zur Saison 2016/17 in die badische Heimat zurück.