Josh Brittain besetzt Schlüsselposition in DeggendorfEin Stürmer für den DSC

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Josh ist ein echter Powerforward, der einen sehr guten Schuss hat und trotz seiner Größe ein sehr guter Schlittschuhläufer ist“, so Trainer John Sicinski, der sicher ist, ein entscheidendes Puzzleteil für die Kaderplanung gefunden zu haben. In 121 Spielen in der zweithöchsten nordamerikanischen Profiliga, der AHL, konnte der Linksschütze 16 Tore und 15 Vorlagen für sich verbuchen. In der ECHL brachte er es auf 301 Spiele mit 79 Treffern und 92 Vorlagen. Dort wurde er mehrfach speziell für die Play-offs verpflichtet. Auch die Erfahrung war für Sicinski ein Faktor, der für die Verpflichtung sprach: „Josh hat in seinem Eishockeyleben schon viel gesehen und kann unterschiedliche Rollen übernehmen. Er weiß über unsere Situation als Aufsteiger Bescheid und freut sich auf die Herausforderung.“

Der 1,96 Meter große Angreifer hat in der letzten Saison die Umstellung auf die europäischen Eisflächen bei Banska Bystrica bereits geschafft. Mit 20 Toren war Brittain in der regulären Saison einer der torgefährlichsten Spieler im Team des slowakischen Meisters. In Deggendorf wird Josh Brittain mit der Rückennummer 13 auflaufen.

Zum DEL2-Kader des Deggendorfer SC werden auch einige DNL-Spieler gehören. Matthias Sagerer, David Seidl, Johannes Brunner und Samuel Senft werden mit dem DEL2-Team trainieren und ihre Chance erhalten, sich zu empfehlen.